Seite:Corrodi-Fabeln und Bilder.djvu/27

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Corrodi-Fabeln und Bilder 13.jpg


          13. Der Markt.

Mutter. (zum 1sten Kind.) Was kaufst du in dem Markt?
Kind. Ich kaufe mir ein Steckenpferd;
          Denn das ist mir am meisten werth. Juchhe!
Mutter. (zum 2ten Kind.) Was kaufst du in dem Markt?

5
Kind. Ich kaufe mir ein Wägelein,

          Dann fahr ich Holz und Steine ein! Juchhe!
Mutter. (zum 3ten Kind.) Und was kaufst du im Markt?
Kind. Das Schwesterlein ist mir so lieb,
          Ihm kauf’ ich was zum Zeitvertrieb. Juchhe!

10
Mutter. (zum 3ten Kind.) Das hör’ am liebsten ich von dir;

          Komm her, und nimm den Kuß dafür!

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm August Corrodi: Fünfzig Fabeln und Bilder aus der Jugendwelt. Zürich 1876, Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Corrodi-Fabeln_und_Bilder.djvu/27&oldid=- (Version vom 17.8.2016)