Seite:Corrodi-Fabeln und Bilder.djvu/39

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Corrodi-Fabeln und Bilder 19.jpg


          19. Das Reischen.

Lehrer (zu den Kindern.) Seht da kommt ein hoher Berg!
          Könnet ihr ihn wohl ersteigen?
          Schönes will ich euch dort oben
          Auf dem hohen Berge zeigen.

5
Kinder. O, so hauen Sie uns Stöcke,

          Führer, tragt doch uns’re Röcke,
          Und jetzt noch ein Schlückchen Wein,
          Werden dann bald droben sein.

Lehrer. Führer, geht ihr nun voran,

10
          Zeiget uns die rechte Bahn!

          Kinder, lustig, Hand in Hand,
          Reisen wir durch’s Vaterland!

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm August Corrodi: Fünfzig Fabeln und Bilder aus der Jugendwelt. Zürich 1876, Seite 39. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Corrodi-Fabeln_und_Bilder.djvu/39&oldid=- (Version vom 17.8.2016)