Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/93

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
8. Liefering b. Salzburg, gegr. 1887. Vorstand: Martin Hell, Schulleiter.
9. Linz, gegr. 1888, Juni 6. Erster Vorstand: Karl Bissutti, Steueraufseher. Vizevorstand: Heinrich Michel, Obmann des Buchdruckervereins. Schriftführer: Michael Beker, Buchdrucker. Bibliothekar: Joseph Damez, Buchdrucker. Kassier: Karl Mayer, Buchdrucker. Lehrer: Karl Bernstein, Mechaniker. Erster Ersatzmann: Anton Klingel, Hausbesitzer. Zweiter Ersatzmann: Karl Zehrer, Buchdrucker. Zahl der Mitglieder: 114. Schüler: 87.
10. Mährisch-Weißkirchen. „Erster mährischer Weltsprache-Klub „Balvöy.“ Gründung: 1887, August 22. Vorstand: Dr. Max Zwillinger.
11. Petronell (Nied.-Oestr.) gegr. 1887, Aug. Vorstand (?.)
12. Pécs (Ungarn). Vorstand: Izor Gebaur, Direktor des Gymnasiums.
13. Prag (Böhmen). Vorstand (?).
14. Priedor (Bosnien), gegr. 1887. Septbr. Vorstand (?)
15. Raub (Györ), Ungarn. Vorstand: B. Depoli, Postbeamter.
16. Sagrado b. Gorizia, gegr. 1888, März. Vorstand: Gigi Seppenhofer. Zahl der Mitglieder: 74.
17. Salzburg, gegr. 1888, Juli 22. Erster Vorstand: Max Schäringer, k. k. Postbeamter. Zweiter Vorstand: Joseph Blum, Pfarrer, Hochw. in Aigen. Kassier: Karl Oelter, Werkzeugfabrikant aus Salzburg. Schriftführer: Hochw. Dr. Naschberger in Salzburg und Oberlehrer Hell in Liefering. Zahl der Mitglieder: 25.
18. Serajewo (Bosnien). Vorstand: Dr. I. Hermann, k. k. Regimentsarzt.
19. Triest. Erster Vorstand: Professor Ferdinand Rossi. Zweiter Vorstand: Vittorio Neymon. Sekretär: Raimondo Filli. Kassier: Giulio Levi. Direktoren: Eugenio Camoretti und Giusto Turco. Vize-Direktor: Max Schloß. Zahl der Mitglieder: 190. Zusammenkünfte: Café Adriatico, Samstag abends 9–10 Uhr. Name: „Associazione triestina per la propagazione