Seite:De Blanche.djvu/27

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Bartholmés eine Zukunft gegeben in Ihren Kindern, auch das danken wir Ihnen, und wenn es nun ein Sohn wird, den sie dem Andenken des jüngsten Bartholmé gebären, so wird er diesen Namen zur Freude unseres Hauses tragen. Wir danken Ihnen, Blanche!« So schloß er und küßte der Weinenden die Hand.

Es war aber, wie in jenen furchtbaren Tagen, die das schwarze Küken gebracht hatten. Eine schwere Schwüle in allen Räumen und über allen Dingen. Draußen der satte Herbst hatte wieder so viel Farben und Sonne, und in den reifen Kastanien spielten die Spatzen.


Das war so ein Kapitel seiner Geschichte. Es schloß mit dieser florverkleideten Tür, die man seit zwei Tagen nicht mehr aufgetan hatte, die man wie in heiliger Scheu

Empfohlene Zitierweise:
Victor Hadwiger: Blanche. Axel Juncker Verlag, Berlin 1920, Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Blanche.djvu/27&oldid=3238611 (Version vom 31.7.2018)