Seite:De Orchideen Meyrink.djvu/012

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

„Wie italienischer Salat,“ sagte spöttisch ein Theologe, der sich vorsichtshalber garnicht an den Experimenten beteiligt hatte. – – – –

Besonders der Mitte zu, wo sich bei wissenschaftlichen Gedanken die Vorstellungen über Physik und Chemie niederschlagen, wie der Dolmetsch betonte, – war die Materie gänzlich versulzt.

Auf Erklärungen, wieso und wodurch die Phänomene eigentlich zustande kämen, ließen sich die Inder nicht ein. – „Später einmal, – später“ sagten sie in ihrem gebrochenen Deutsch. – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Zwei Tage nachher fand wieder eine Vorführung der Apparate – diesmal halb populär – in einer andern europäischen Metropole statt. –

Wieder die atemlose Spannung des Publikums, – dieselben bewundernden Ausrufe, als zuerst unter der Einwirkung des Brahmanen ein Bild der seltsamen tibetanischen Festung Taklakot erschien. –

Dann folgten wieder die mehr oder minder nichtssagenden Gedankenbilder der Stadtgrößen. –

Die Mediziner lächelten nur überlegen, waren aber diesmal nicht zu bewegen, in die Flasche hineinzudenken. –

Als dann endlich eine Gesellschaft Offiziere näher trat, machte alles respektvoll Platz. – Na selbstverständlich! – – – –

„Gustl, was meinst, denk du amol wos,“ – sagte ein Leutnant mit gefettetem Scheitel zu einem Kameraden. –

„Ah, – i nöt, mir is vüll z’vüll Ziwüll do.“ – – –

„Na aber ich biddde, ich biddde, doch einer von die Herren – – – – – – – – –“ forderte gereizt der Major auf. – – –

Ein Hauptmann trat vor: „Sö, Dolmetscher, kann ma sich a wos Idealls denken? i wüll ma wos Idealls denken!“ –

„Was wird es denn sein, Herr Hauptmann?“ –

Empfohlene Zitierweise:
Gustav Meyrink: Orchideen. München o. J., Seite. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Orchideen_Meyrink.djvu/012&oldid=3254650 (Version vom 31.7.2018)