Seite:Den Pfarrer Lembach in Plauen erlassenen Getreyde-Rest betr 1646.djvu/26

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Den 28. apr[il] 1647
A. Jentzsch Dimidium H[err] Schumann fokum
Werner Weil d[as] getreidicht Brehme
Kohl nicht früh erbaut Müller
Wagner auf 20 Th[a]l[e]r Zincke
kehren Heiman
Hillmeier

H[errn] G Heiman[en]
Erstens thun gefall[en],
Was sie geschloßen.


Uff Herren M[agister] Michael Lembachs Pfarrers zu Plauen beschehenes bitten hat E[uer] E[hrwürdiger] Rath der Stadt Dreßden in erwegung der bißhero erliddenen krigsschäden bewilliget, das Ihm die von 6 Jahren hero uffgewachsene u[nd] ins Leubnitzer Ambt schuldigen getreidichtsscheffel, so sich uff 15 [Scheffel] Korn undt 15 [Scheffel] Hafer belauffen, vor dißmahl erlaßen, hinführo aber von Jahren zu Jahren mit der abschüttung desto richtiger ingehalten undt verfahren werden solle. Worüber dem Herrn Verwalter des Leubnitzer Ambtes dieser Schein unter E[uer] E[hrwürdigen] Raths Insign[ien] ertheilet worden. Actum Dreßden, den 28. April

H[err] M. Lembach

Anmerkungen des Übersetzers

Empfohlene Zitierweise:
Michael Lembach: Den Pfarrer Lembach in Plauen erlassenen Getreyde-Rest betr 1646. Handschrift, Plauen bei Dresden 1646, Seite 26. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Den_Pfarrer_Lembach_in_Plauen_erlassenen_Getreyde-Rest_betr_1646.djvu/26&oldid=- (Version vom 12.1.2022)