Seite:Die Philosophen aus dem Uranus.djvu/168

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

das ganze bürgerliche Glük des Mannes zerstört. Die mildeste Strafe für das Verbrechen, mit seiner Braut von der Brust gesprochen zu haben, ist diese: daß der arme Mann, wenn sich der Minister erst durch eine empfindliche Züchtigung an ihm gerochen hat, in seinem Leben nie zum Dienste des States angestellt werden, und also in Armut und Elend umkommen wird.

Aber, sagte Elafu, wer ist der ehrlose Verräter, der sich unterstand, einen Brief, den man der Treue des Stats anvertraut hatte, zu erbrechen?

„Verräter? – erwiederte der Lehnlakay; – nein, das geschah’ aus Pflicht, und auf ausdrücklichen Befehl des States: denn Sie müssen wissen, daß, seit dem der izige Minister das Ruder in Händen hat, eine eigne Deputation auf der Post der Residenz niedergesezt worden ist, welche alle Briefe erbricht, die einlaufen, und aufgegeben werden. Dadurch werden die meisten Geheimniße der Untertanen, und eines Teils des Auslandes bekannt, und sind sie so beschaffen, daß der

Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Pahl: Die Philosophen aus dem Uranus. [Andrä], Konstantinopel [i.e. Leipzig] 1796, Seite 168. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Philosophen_aus_dem_Uranus.djvu/168&oldid=- (Version vom 31.7.2018)