Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/1214

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
23 Actes concernant les arrangements territoriaux entre l'Autriche et la Bavière. 3. Avril - 23. Avril 1815 279
24. Feststellung der Grenzen des Rheinkreises
a. Königl. Allerh. Verordnung, die Regulirung der Grenze des Rheinkreises gegen das Königreich Preußen betr., vom 28. Mai 1815 288
b. Publication de la commission Autrichienne et Bavaroise en date Creuznach le 28. Mai 1815 288
c. Übereinkunft, die Abtretung und Übernahme des an Preußen gefallenen Land-Distriktes betr., vom 28. Mai 1815 289
25. Pariser-Territorial-Receß vom 3., gezeichnet den 20. Nov. 1815 291
26. Zweiter Pariser-Friedens-Vertrag vom 20. Novbr. 1815 298
27. Münchener-Vertrag vom 14. April 1816 310
28. Vollzug des Vertrages vom 14. April 1816
a. Königl. Allerh. Patent, die Besitzergreifung der an Bayern übergehenden, fuldaischen Ämter betr.. .vom 30. April 1818 325
b. Königl. Allerh. Patent, die Besitzergreifung des österreich. Amtes Redwitz betr., vom 30. April 1818 327
c. Königl. Allerh. Patent. die Besitznahme des Rheinkreises betr. vom 30. April 1818 328
d. Königl. Allerh. Abtretungs-Patent für das Innviertel. Hausruckviertel. das Amt Vils und das Fürstenthum Salzburg vom 30. April 1818 329
29. Protokoll wegen Übergabe der Oberhoheit über die fürstlich Leiningenschen Ämter Miltenberg, Amorbach und Heubach, dann des Amtes Alzenau, von großherzoglich hessischer Seite an Bayern datirt Aschaffenburg den 7. Juli 1818 330
30. Übereinkunft zwischen der Krone Bayern und dem Großherzogthum Baden über die Rektification des Rheines von Neuburg bis Dettenheim vom 24. April 1817 332
31. Übereinkunft zwischen der Krone Bayern und dem Großherzogthume Baden über die Gradleitung des Rheines von Neuburg bis Dettenheim, vom 4. und 8. Juli 1818 334
32. Übereinkunft zwischen der Krone Bayern und dem Großherzogthume Baden über die Rektification des Rheinlaufes zwischen der Ausmündung des Neupforzer Durchstiches und der Ausmündung des Frankenthaler Kanals, vom 14. Novbr. 1825 335
33. Übereinkunft zwischen der Krone Bayerns und dem Großherzogthume Baden über die Vollendung der Arbeiten. welche an der zur Rektification des Rheinland zwischen Neuburg und Frankenthal in Gemäßheit der Convention vom 14. Novbr. 1825 begonnenen Durchstiche und zur unumgänglich nothwendigen Verbindung derselben mit der noch bestehenden alten Richtung des Rheins erfordert worden. vom 23. Novbr. 1832 339
34. Staats-Vertrag über Berichtigung der Grenzen zwischen Österreich und Bayern d. d. Salzburg den 30. Septbr. 1818 341
35. Frankfurter Territorial.Receß vom 20. Juli 1819 351
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 770. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/1214&oldid=- (Version vom 31.7.2018)