Seite:Die araner mundart.djvu/112

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 96 –

wāhŕ̥ „Er hat seine mutter verlassen“ [hŕēȷ zu cŕēȷĭm]; ḱē hal ē šin? „Wer hat das schmutzig gemacht?“ [hal mit zu ergänzendem, in ḱē aufgegangenem ə (= ) zu salīm]; ə hȧs šē əŕ m ai „Er stand vor mir“ [hȧs zu sȧsĭm]; ʒōń n̥ ȧmn̥, ax ńīl ām agm̥ əníš „Ich möchte den meertang wohl brennen, aber ich habe jetzt keine zeit“ [ʒōń zu dōĭm]; jērā lom n̥ ryd, ə duəŕc šē lȧt, ʒā mĭøx əs agəd ē „Du würdest mir die geschichte erzählen, die er dir mitgeteilt hat, wenn du sie überhaupt könntest“ [jērā aus ȷērā zu ȷerĭm; əs aus fis]; ḱē n fad ə hōgəs šē ə ʒøl gə ȷī n stēšn̥? „Wie lange geht man bis zum bahnhof?“ [hōgəs zu togĭm]; nuəŕ ə haiəs tū harm̥, bērə mē ort „Wenn du an mir vorüberkommst, werde ich dich schon fassen“ [haiəs zu caim]; hāsōx šē mišə gə rī-wōr „Das würde mir sehr gut gefallen“ [hāsōx zu sāsĭm]; bə mišə n dinə ȷeŕənəx, ə hēnəx šē „Ich würde der letzte sein, das zu leugnen“ [hēnəx zu šēnĭm].

Anm. Ob das ə des letzten Beispiels von dem heute irisch sprechenden als verbalpräfix aufgefasst wird oder als relativpronomen, lässt sich, wie in den meisten ähnlichen fällen, nicht entscheiden. Vgl. II 269, 21 ff.

b) Nach den durch verschmelzung mit der verbalpartikel ro entstandenen formen dar, n̄ar (vgl. II 287, 13), ər ńīr (vgl. II 288, 1) und gr̥: ȷerfīm ʒic, n̄ar ʒūn mē n dorəs „Ich gebe dir die versicherung, dass ich die thür nicht geschlossen habe“ [ʒūn zu dūnĭm]; šin ē n fā n̄ar jīl mē mə xapl̥̄ „Das ist der grund, weshalb ich mein pferd verkauft habe“ [jīl aus ȷīlĭm]; ńīr hȧstə mə xūnə wōb „Sie begehrten meine hülfe nicht“ [hȧstə zu tȧstĭm]; ər høš tū n krān̄? „Hast du den mast gemessen?“ [høš von tøš tūš zu tūšĭm tøšĭm; vgl. II 294, 26]; xuələ mē, gr̥ hŕēȷ šē ə āc-ʒū́xəs „Ich habe gehört, er habe seine heimat verlassen“ [hŕēȷ zu cŕēȷĭm], ńīr çūl šē ān̄, vī kār eǵə „Er ging nicht zu fuss dorhin; er hatte einen wagen“ [çūl zu šūlĭm].

§ 245. Beispiele für die nach § 233l eintretende aspiration von d ȷ t c s š sind: ər ʒȳr ē? „War das teuer?“ [ʒȳr aus dȳr]; n̄ar jȧs ē šin? „War das nicht hübsch?“ [jȧs aus ȷȧs]; ńīr jīrəx n̥ bōhr̥ ē „Es war kein gerader weg“ [jīrəx aus ȷīrəx]; dūŕc šē gr̥ hrūm n̥ obŕ ī „Er erklärte es für eine schwere arbeit“

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 96. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/112&oldid=- (Version vom 31.7.2018)