Seite:Die araner mundart.djvu/116

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 100 –

§ 257. Beispiele für die nach „wenn“ eintretende aspiration von g ǵ k ḱ (vgl. § 247a und § 233i) sind: mā ʒlakn̥̄ tū wæm ē, raxə mē lȧt „Wenn du gestattest, werde ich dich begleiten“ [ʒlakn̥̄ zu glakĭm, II 125, 3 ff., wo irrtümlich glakn̥̄ und ə statt ʒlakn̥̄ und ē]; mā jȧl̄n̥ tū ʒom ə hȧxt ərǽš xō l̄uə əs fēȷŕ̥ ē, vērə mē ḱȧd ʒic iməxt „Wenn du mir versprichst sobald wie möglich zurückzukehren, werde ich dir erlauben zu gehn“ [jȧl̄n̥̄ zu ǵȧl̄ĭm]; bŕišə mē də hrōn, mā xiŕn̥̄ tū fȧrəg orm̥ „Ich werde dir die nase zerschlagen, wenn du mich ärgerst“ [xiŕn̥̄ aus kiŕn̥̄ zu kiŕĭm]: mā çȧŋlīn̄ n̥ bād gə mŭȧ, ńī hȧrnō n ʒȳ ē „Wenn du das boot gut befestigt, wird der wind es nicht losreissen“ [çȧŋlīn̄ aus ḱȧŋlīn̄ zu kȧŋlīm].

§ 258. Beispiele für die nach § 247a und § 233k eintretende aspiration von g ǵ k ḱ sind:

a) Nach der häufig zu ergänzenden verbalpartikel im perf., kond., in der forma relativa praesentis und futuri: ʒøȷ šē mə xapl̥̄ „Er hat mein pferd gestohlen“ [ʒøȷ zu gøȷĭm], jlēsədr̥ də lūn ʒic „Man hat dein essen fertig gemacht“ [jlēsədr̥ zu ǵlēsĭm]; xivnə šē eŕ x ilə okl̥ „Er erinnerte sich jedes wortes“ [xivnə zu kimnīm];[1] çŕīxnə šē ə xiȷ aibŕə „Er hat seine arbeit vollendet“ [çŕīxnə zu ḱŕīxnīm]; ʒauən̄ ān̄, ʒā mĭøx n̥ t‑ēr glan „Ich würde hingehen, wenn es klares wetter wäre“ [ʒauən zu caim]; jǡrəx myȷ a fēr, ax ńīl n̥ æmšŕ̥ ān̄ „Wir würden das gras mähen, wenn die richtige zeit da wäre“ [jǡrəx (nicht jǡrə, wie irrtümlich II 24, 9) zu ǵǡŕĭm, wozu II 275, 14 zu vergleichen ist]; xȧhń̥ n̥ vī šə høgń̥ ə gūndē xorkə, ʒā mĭøx n̥ t‑æŕəǵəd agm̥ „Wenn ich das geld dazu hätte, würde ich den nächsten monat in der grafschaft Cork verbringen“ [xȧhń̥ zu kȧhĭm]; çȧn̄ōx mē n kapl̥̄ ūd, ax tā šē ro dȳr „Ich würde das pferd kaufen, wenn es nicht zu teuer wäre“ [çȧn̄ōx zu ḱȧnīm]; fan šȧxtn̥ elə søl ə ʒluəšəs tū „Schiebe deine abreise noch eine woche auf!“ [ʒluəšəs zu gluəšĭm]; n̄ā ȷīn ȷȧrməd əŕ nə ńī ə jǡl̄n̥̄s tū „Vergiss nie, was du versprichst!“ [jǡl̄n̥̄s zu ǵǡl̄ĭm]; nuər ə ʒauəs tū ān̄, abŕ̥ leš ə hȧxt ərǽš xō lūə əs fēȷŕ ē „Wenn du hinkommst, ersuche ihn so schnell wie möglich zurückzukommen“ [ʒauəs zu caim]; tā s ē eǵ nə dȳnə əlúg ə xivnīn̄s n̥

  1. Sic; kivnīm
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 100. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/116&oldid=- (Version vom 31.7.2018)