Seite:Die araner mundart.djvu/118

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 102–

es recht, so zu handeln?“ [xōŕ aus kōŕ]; əŕ çēlī n fȧr ē? „War er ein vernünftiger mann?“ [çēlī aus ḱēlī]; ər ʒlan n̥ æmšŕ̥ ī? „War das wetter klar?“ [ʒlan aus glan]; ńīr ʒarəv n̥ l̄ā ē „Es war kein rauher tag“ [ʒarəv aus garəv]; ńīr jǡr, gr̥ hāniǵ šē ərǽš „Es währte ziemlich lange, ehe er zurückkehrte“ [jǡr aus ǵǡr]; ńīr xōŕ ē „Das war nicht recht“ [xōŕ aus kōŕ]; ńīr çlišcə n fȧr ē „Er war kein geschickter mann“ [çlišcə aus klišcə]; xuələ mē, n̄ar ʒāfəx n̥ fȧr ē „Ich habe gehört, er wäre kein besonders stattlicher mann gewesen“ [ʒāfəx aus gāfəx]; ȷeŕĭm, n̄ar jliḱ n̥ væn ī „Ich behaupte, sie war keine schlaue frau“ [jliḱ aus ǵliḱ]; dūŕc šib gə miniḱ ńī n̄ar xōŕ jīb „Ihr habt oft unpassende dinge erwähnt“ [xōŕ aus kōr]; dūrədr̥ lom, n̄ar çȧləgəx n̥ fȧr ē „Man hat mir gesagt, er sei kein leidenschaftlicher mann gewesen“ [çȧləgəx aus ḱȧləgəx]; tā s ām gə rī-wōr, gr̥ ʒān̥̄ n̥ c‑iəsk n̥ l̄ā hȧnə „Ich weiss sehr gut, dass es neulich wenig fisch gab [ʒān̥̄ aus gān̥̄]; çītr̥ ʒom, gr̥ jliḱ n̥ væn ī „Sie scheint mir ein schlaues weib gewesen zu sein“ [jliḱ aus ǵliḱ]; ȷ iniš šē n šḱēl gə n din uəsl̥, dār xūrsə ē „Er erzählte die geschichte dem herrn, dessen nachbar er war“ [xūrsə aus kūrsə].

§ 260. Beispiele für die nach den präpositionen (= do), eȷŕ̥, ō, hrī, fȳ, har, eŕ eintretende aspiration von g ǵ k ḱ (vgl. § 247a und 233m) sind: tōŕ gə xāc n̥ ĺauər šə! „Gieb Katharina dieses buch!“ [xāc aus kāc]; tā mē gøl ə xol̄ə „Ich gehe schlafen“ [xol̄ə aus kol̄ə]; ō çǡn̥̄ nə bliənə gə ȷī n ḱǡn̥̄ elə „Vom anfang bis zum ende des jahres“ [çǡn̥̄ aus ḱǡn̥̄]; fuəŕ šē miĺān ō xāc „Er ist von Katharina getadelt worden“ [xāc aus kāc]; fā myȷ kār fȳ xyńə nə h‑ī! „Lasst uns einen wagen für die nacht bestellen!“ [xyńə aus kyńə]; ńī ēn æŕəǵəd eǵə fȳ xūŕ ə æšcŕ̥ „Er hat gar kein geld für seine reise“ [xūŕ aus kūŕ]; lēm šē har çǡn̥̄ ən wadrə šin „Er sprang über den kopf des hundes“ [çǡn̥̄ aus ḱǡn̄]; de[1] lēm šē əŕ xlai ən ʒort „Er sprang auf die steinumzäunung des ackers“ [xlai aus klai]; kiŕ n̥ l̄ampə əŕ xlār ə wauŕȷ! „Stelle die lampe auf das tischbrett“ [xlār aus klār].

§ 261. Beispiele für die nach § 247 b eintretende aspiration von g ǵ k ḱ sind: l̄aurīn̄ šē n ʒēlǵə gə rī-wȧ „Er spricht sehr gut irisch“ [ʒēlǵə aus gēlǵə]; kā l n̥ ʒȳ? „Woher kommt der

  1. Sic;
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 102. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/118&oldid=3302765 (Version vom 31.7.2018)