Seite:Die araner mundart.djvu/121

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 105 –

„vierzehn monate“, šē vī fīd „sechsundzwanzig monate“ zu ; cŕī fīkə (oder fīkī, plur.) jēg „dreizehn gabeln“ zu pīkə.

§ 268. Beispiele für die aspiration von b f m p in eigennamen, denen ein gattungsname unmittelbar vorausgeht (vgl. §§ 263a. 233d. 238. 252) sind: cȧmpl̥̄ vŕekān „Brecans kirche“ zu bŕekān; n̄ūrə ńī vŕ̥iən[1] „Nora O’Brien“ zu bŕiən; l̄āv wāŕə „Marias hand“ zu māŕə; ḱǡn̄ fārəǵ „Patricks kopf“ zu pārəǵ; kos vihāl „Michaels fuss“ zu mihāl; sūl fǡdr̥ „Peters auge“ zu pȧdr̥.

§ 269. Beispiele für die im zweiten glied eines kompositums eintretende aspiration von b f m p (vgl. §§ 263a. 247c. 233e. 239. 253) sind: drox-iəkl̥ „schlechter zahn“ aus drox und fiəkl̥; drox-unə „ungezogenheit“ aus drox und mūnə; drox-vēsəx „von schlechtem betragen“ aus drox und bēsəx; ȷȧ-vēsəx „von gutem betragen“ aus ȷȧ und bēsəx; ēn-wak „eingeborener sohn“ aus ēn und mak; kȳr-ōl „hammelfleisch“ aus kȳrə und fĭōl; ĺȧs-wāhŕ̥ „stiefmutter“ aus ĺȧs und māhŕ̥; ĺȧ-fīn „halfpenny“ aus ĺȧ und pīn; mī-vēr „mittelfinger“ aus , mir. mid, und mēr.

§ 270. Beispiele für die bei attributiven adjektiven eintretende aspiration von b f m p (vgl. §§ 263a. 233f. 240. 247e. 254) sind: n̄ūrə vøg „die kleine Nora“ zu bĭøg; ən væn wauər „die taube frau“ zu bauər; mora ʒic, ə xȧlīn viǵ! „Guten morgen, kleines mädchen!“ [viǵ aus biǵ zu bĭøg]; ən xapĺ̥ wān „des schimmels“ zu bān; ən væn vŕǡ „die schöne frau“ zu bŕā; nə fiŕ vŕēgəxə „die lügnerischen männer“ zu bŕēgəx; bō wī „eine gelbe kuh“ zu bŭī; ḱǡn̄ ən wōhŕ̥ adə „Das ende des langen weges“ [adə aus fadə]; ən xȧĺəx ȧrəgəx „Die zornige hexe“ [ȧrəgəx aus fȧrəgəx]; nə fiŕ wōrə „die einflussreichen männer“ [wōrə aus mōrə zu mōr]; bō wȳl „eine kuh ohne hörner“ zu mȳl; bæn fusəx „ein verdriessliches weib“ zu pusəx.

§ 271. Beispiele für die nach ilə „jeder“ eintretende aspiration von b f m p (vgl. §§ 263a. 233g. 241. 255] sind: x ilə vliən „jedes jahr“ zu bliən; īmšə xilə viə (häufiger: īmšə xilə hōŕc biə) „Ich esse jede speise“ [viə aus biə]; x ilə ȧr „jeder mann“ zu fȧr; n ilə vī „jeden monat“ zu ; x ilə fȧkə „jeder sünder“ zu pȧkə.

  1. Sic; vŕiən
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 105. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/121&oldid=- (Version vom 31.7.2018)