Seite:Die araner mundart.djvu/141

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 125 –
a) kürzung eines langen vokals unmittelbar vor einem stark betonten worte (s. § 325, 326);
b) schwund eines langen oder kurzen vokals vor der gleichartigen länge (s. § 327);
c) schwund eines ə vor oder nach einem vokal, wobei im falle des zusammentreffens von zwei ə ausfall des ersten anzunehmen ist (s. § 328);
d) ausfall des ersten von zwei gleichen, auch durch assimilation gleich gewordenen, konsonanten (s. § 329).

§ 325. Hinsichtlich der unmittelbar vor starkbetonten silben eintretenden kürzung langer vokale (vgl. § 324a) ist zu bemerken, dass durch dieselbe niemals eine änderung der qualität veranlasst wird, dass also ein ī beispielsweise nicht in den durch i bezeichneten offenen laut übergeht, sondern in ein kurzes geschlossenes i. Von einer besonderen bezeichnung darf jedoch nach dieser bemerkung wohl abgesehn werden.

§ 326. Beispiele für die kürzung eines langen vokals unmittelbar vor einem starkbetonten worte (vgl. §324a und §325) sind: si šīs! „Setze dich!“ [si aus zu sīm]; ńi akə mē hū „Ich habe dich nicht gesehn“ [ńi aus ńī]; dūŕc mē le šān nə h-æŕm̥ šə ə xør ə wȧlə „Ich habe Johann beauftragt, diese geräte nach hause zu bringen“ [le aus ], tā nə ńī sin le fāl agī „Ihr könnt die sachen bekommen“ [le aus ], wil is agət, ma fuəŕ šē bās? „Weisst du, ob er gestorben ist?“ [ma aus ]; ȷ īnšōx šī ən šḱēl əløg, da mĭøx əs eḱə ī „Sie würde die ganze geschichte erzählen, wenn sie sie kännte“ [da aus ; mĭøx ist starkbetont, əs aus is zu fis ist enklitisch]; pāriǵ o vŕiən „Patrick O’Brien“ [o aus ō „enkel“]; vī šē ə gøl o hȧx kə cȧx „Er ging von haus zu haus“ [o aus ō; aus nach § 317a]; tā tu krækālcə „Du bist verrückt“ [tu aus ].

§ 327. Beispiele für den nach § 324b eintretenden schwund eines langen oder kurzen vokals vor der gleichartigen länge sind: ń īsə mē ən t-rān šə „Ich werde dieses brot nicht essen“ [ń aus ńī]; n̄ā bŭȧn l ēn ńī! „Rühre nichts an!“ [l aus ]; m āgn̥̄ tū n̥ cīŕ, jau mē lȧt „Wenn du das vaterland verlässt, werde ich mit dir gehn“ [m āgn̥̄ aus mā āgn̥̄; āgn̥̄ aus fāgn̥̄

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 125. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/141&oldid=- (Version vom 31.7.2018)