Seite:Die araner mundart.djvu/152

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 136 –

jedoch nie solche, die im air. auf -agim -aigim -igim auslauten oder auslauten würden.

§ 354. Die verba der zweiten klasse haben in der 1. pers. sing. praes. ind. act. die endung -īm. Zu dieser klasse gehören sämtliche denominativa, die im air. auf -agim- -aigim -igim endigen oder endigen würden, sowie verschiedene denominativa und wurzelverba, deren stamm auf einen nasal oder eine liquida auslautet.

§ 355. Die verba der dritten klasse endigen, abgesehn von çīm „ich sehe“ und dem nur in der 3. pers. vorkommenden is „ist“, in der 1. pers. sing. ind. praes. act. auf -ĭm und sind teils einfache wurzelverba teils zusammengesetzte, deren natur sich noch in der unterscheidung orthotonierter und enklitischer formen fühlbar macht.

B) Verba der ersten klasse (vgl. § 352 u. § 353).

§ 356. Verba, deren zugehörigkeit zur ersten klasse hinreichend belegt ist, sind: ail̄əḱĭm ain̄əḱĭm āləkĭm „bestatte“, āŕĭm „erzähle“, bāĭm „ertränke, mache nass“, bākālĭm „backe“, bǡrĭm „schere, rasiere“, blašĭm „koste, versuche“, bleĭm blīm „melke“, brifĭm [vgl. II 264, 10] „siede, koche“, brūĭm „quetsche“, bŕišĭm „breche“, bŕōĭm „bedrücke“, buəlĭm „schlage“, bŭȧnĭm bŭænĭm „schlage“, bŭæšcĭm „taufe“, deŕĭm „bespringe“, dəlī́m glīm [vergl. II 266, 21] „schulde“, dōĭm „brenne“, driȷĭm „rücke heran“, dūnĭm „schliesse“, ȷȧrəgĭm „erhitze“, ȷȧrmədĭm „vergesse“, ȷīlĭm „verkaufe“, elĭm „nähre, pflege“, ēšcĭm „horche“, fanĭm „warte“, fāgĭm „verlasse“, fāsĭm „wachse“, fāšḱĭm fȧšḱĭm „presse zusammen“, felĭm „passe“, fēdĭm „kann“, fiəxĭm „sehe, prüfe“, fihĭm „webe“, fiĺĭm fīĺĭm [vergl. II 272, 20] „falte, wende mich“, floxĭm „mache nass“, folkĭm „benetze“, fuĭm „nähe“, fuləńĭm „leide“, geŕĭm „rufe“, givĭm „bete“, glakĭm „empfange“, glanĭm „reinige“, gluəšĭm „breche auf“, glȳĭm glȳxĭm „rufe, krähe, wecke“, gorĭm „wärme“, gōĭm gauĭm „nehme, empfange, greife“, gøȷĭm „stehle“, ǵȧl̄ĭm [II 132, 3 irrtümlich ǵāl̄ĭm] ǵǡl̄ĭm „verspreche“, ǵǡrĭm „schneide“, ǵlēsĭm „bekleide, bereite“, iərĭm [vergl. II 276, 35] „bitte“, īkĭm „bezahle“, īm „esse“ (vgl. hin-

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 136. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/152&oldid=- (Version vom 31.7.2018)