Seite:Die araner mundart.djvu/225

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 209 –

treten, die, als notwendig zum verbum gehörig, mit diesem einen einzigen begriff bildend empfunden zu werden scheinen, z. b. xuədr̥ əmū́ ə n-arū ən dā wuələ šə „Die beiden pakete sind verwechselt worden“; kiŕcr̥ ə wȧlə ē „Er wird nach hause geschickt (heimgesandt)“.

Diese konstruktion ist namentlich dann üblich, wenn das subjektswort ein pronomen ist, und das verbum passivisch gebraucht wird.

2. Das objektswort.

§ 527. Das objektswort ist ein substantivum oder pronomen und steht im akkusativ, soweit dieser von dem sonst eintretenden nominativ unterschieden wird, z. b. hŕeȷ šē ī „Er hat sie verlassen“; hŕeȷ šē ə væn „Er hat seine frau verlassen“; hŕəȷ[1] ə væn ē „Seine frau hat ihn verlassen“.

§ 528. Für die stellung des objektswortes gilt im allgemeinen die regel, dass es dem subjektswort, falls ein solches überhaupt vorhanden ist, folgt und zwar nur durch ein diesem folgendes genitivisches oder adjektivisches attribut, ein demonstrativ-pronomen, oder durch eine ihm selbst dienende attributive ergänzung, wie den artikel, ein pron. poss., ein zahlwort oder gax, gax ilə, gax ēn „jeder“, getrennt wird, z. b. xøn̄iḱ mē šērləs „Ich habe Karl gesehen“; xøn̄iḱ mē ē „Ich habe ihn gesehen“; xøn̄iḱ mē bæn mə jŕāhr̥ „Ich habe meine schwägerin gesehn“; fuəŕ m æhŕ̥ bās „Mein vater ist gestorben“; fuəŕ pāriǵ mōr bās „Der grosse Patrick ist gestorben“; fuəŕ bæn mə jŕāhr̥ bās „Meine schwägerin ist gestorben“; ȷīnn̥̄ n̥ fȧr šə brōgə „Der mann da macht schuhe“; ə wakə tū n c-æspəg? „Hast du den bischof gesehen?“; ə wakə tū mə wāhŕ̥? „Hast du meine mutter gesehen?“; xøn̄iḱ mē šȧxt ń-ȧlə „Ich habe sieben schwäne gesehen“; īm x ilə hōŕc biə „Ich esse jede speise“.

§ 529. Die § 528 hinsichtlich der stellung des objektswortes aufgestellte regel erleidet nicht selten eine ausnahme, insofern, als noch andere als die dort angeführten wörter bezw. wortarten zwischen das subjekts- und objektswort, bezw. zwischen das verbum und objektswort treten, und zwar namentlich:

  1. Sic; hŕeȷ

Finck, Araner mundart. 14

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 209. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/225&oldid=- (Version vom 31.7.2018)