Seite:Die araner mundart.djvu/226

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 210 –
a) mit präpositionen verbundene substantiva oder pronomina, wenn das verbum ein imperativ ist (s. § 530);
b) ausdrücke, die als notwendig zum verbum gehörig, mit diesem einen einzigen begriff bildend empfunden zu werden scheinen, vgl. § 526 (s. § 531);
c) adverbiale ausdrücke, zumal solche der art, auf die ein besonderer nachdruck gelegt wird (s. § 532).

§ 530. Beispiele für die § 529a aufgestellte regel sind: tor m̥ iəsəxt də rāsūŕ! „Leihe mir dein rasiermesser!“; tōŕ gə ń ȧr ə ĺauər! „Gieb dem manne das buch!“; beŕ lȧt ē šin! „Nimm das mit!“; bŭæn ȷīm n̥ t-uələx šə! „Nimm mir die last ab!“; tōŕ ām də šḱiən! „Hole mir dein messer!“

§ 531. Beispiele für die § 529b aufgestellte regel sind: tuǵī ə wȧlə agī fēn nə ḱlēv šə! „Nehmt die körbe da mit nach hause!“ („heimbringen“); ə dugn̥̄ tū wæc iəsəxt də šḱinə? „Verleihst du dein messer?“ („abgeben“); ńī hōkə šē suəs ə møā́xn̥ šin „Er wird dieses gewicht nicht aufheben“; kiŕ ə n-aurdū ē! „Bringe das in ordnung; Ordne das!“

§ 532. Beispiele für die § 529c aufgestellte regel sind: d æn mē gə h-ēskə ē „Mit leichtigkeit erkannte ich ihn“; ńī jīnəd gə h-ēg ē „Nicht für die welt werde ich das thun“; klyšĭm əǵ ēgȳn ī „Ich höre sie klagen“.

3. Das prädikatsnomen und prädikatspronomen.

§ 533. Das prädikative adjektivum kann durch die verben tāĭm (vgl. § 384) und is (vgl. § 385) mit dem subjektsworte worte verknüpft werden, das prädikative nomen und pronomen dagegen nur durch das verbum is. Der gebrauch von tāĭm beschränkt sich jedoch auch beim adjektivum seiner grundbedeutung gemäss auf die fälle, in denen ein zustand prädiziert wird, wie in tā n dorəs dūntə „Die thür ist geschlossen“, tā ə h-ēdn̥ atī „Ihr gesicht ist geschwollen“, tā n auən̄ rōcə „Der fluss ist zugefroren“ etc. Wie sich aus den angeführten beispielen ergiebt, folgt das mit tāĭm verbundene prädikatsadjektiv dem subjekts-

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 210. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/226&oldid=3302884 (Version vom 31.7.2018)