Seite:Die araner mundart.djvu/260

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 18 –
Inishmaan, wird stets iniš-mĭān genannt, die kleinste, südöstlich gelegene, Inisheer, entweder inišī́r oder iniš-sī́r „west-insel“. Über diese auffällige benennung s. Joyce II 451. In Connemara und Galway nennt man die inseln als gesamtheit nə h-arń̥əxə, auf Aran selbst ilān ārń̥. – „Niere“ heisst heute dəwān oder duān. – Vgl. iniš.

ārȷ, f., „richtung, himmelsgegend“, áird; St.-B. 19, W. 353, A. 29, Atk. 531.

biən̄ ə ʒȳ, ə hȧgəs ō n āŕȷ h-əŕ,[1] ə gūnī fuər. „Der ostwind ist gewöhnlich kalt.“ – sn̥ āŕȷ h-eŕ [h-iər, ō huə, ō jȧs]. „In östlicher [westlicher, nördlicher, südlicher] richtung.“

ārȷ- in zusammensetzungen, s. ārd-.

āŕȷə, airȷə,[A 1] f., „höhe“, áirde, aus arde; W. 373, A. 29, Atk. 531. Vgl. ārd.

1. „höhe“.
ḱērd ē aiŕȷə fostə nelsn̥? „Wie hoch ist die Nelsonsäule? – tā myȷ əŕ n̥ āŕȷə əs ḱīn̄ çiĺḗnə əníš. „Jetzt sind wir auf der höhe über Killeany.“
2. tūn ə n-āŕȷə, wie engl. pop. bottom-up, „in unordnung, durcheinander“.
tā n šūmrə tūn ə n-āŕȷə. „Das zimmer ist ganz in unordnung“.

āŕə, s. æŕə.

āŕəȷ, „gewiss, bestimmt“ „quidam“, áirithe, aus airid; A. 26, Atk. 533; fast ganz durch əkī́nc verdrängt.

əŕ amənī āŕəȷ. „Zu gewissen zeiten.“

āŕĭm, „zähle“, áirmhim, aus áirmim zu adrímim, adrímiu; Z.-E. 435, W. 347, 355, St.-B. 10, A. 210, 211, Atk. 533. Nur noch in der redensart: ńī āŕĭm ē. „Er [od. das] kommt nicht in betracht.“ „Ich zähle“ heisst kūŕĭm.

āŕĺikn̥,[A 2] m., „leihen, verleihen“, Keat. airleagadh, aus airlegud, Atk. 533, airlicud, St.-B. 36, A. 160, W. 355, Verbals. zu dem nicht mehr gebrauchten verb. airligim. Vgl. iəsəxt, „borgen, borg“. „Ich borge“ = fāĭm əŕ āŕĺikn̥ [wörtlich:

  1. Sic; h-eŕ
Empfohlene Zitierweise:

Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 18. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/260&oldid=2746543 (Version vom 6.5.2016)