Seite:Die araner mundart.djvu/261

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 19 –

„ich bekomme auf verleihen“]. „Ich leihe, verleihe“ = veŕĭm iəsəxt [wörtlich: „ich gebe das borgen, gestatte das borgen“].

tā mē g iərə miəs mińə ŕ āŕĺikn̥. „Ich bitte, mir eine speiseschüssel zu leihen.“ – fuəŕ mē šin əŕ āŕĺikn̥. „Ich habe das geborgt.“

āŕńə, m., „schlehe“, áirne; St.-B. 19. – pl. āŕńī.

tā mə ʒrā sə mar blā nə n-āŕńī əŕ n̥ draiən. „Meine liebe ist wie die blüte der schlehen am schwarzdorn.“

āŕńī, s. āŕńə.

ās, m., „freude“, athas, O’R. „rejoicing“.

bĭai ās əŕ fȳ ə āl ȷe xō rē. „Er wird froh sein, so leicht davon zu kommen.“
Vgl. mī-āsəx.

āsəx, s. mī-āsəx.[A 1]

āšcərīnəx, „österreichisch“.

āt, s. .

āc, f., „platz“, áit, aus áitt, W. 356, A. 51, Atk. 536. – gen. ācə.[A 2]

1. „platz, stelle“.
əs køsūl, n̄ax wil ēn ʒinə i n-ēn āc ə cȧx.[A 3] „Es scheint im ganzen hause niemand da zu sein.“ – ə ńīnə tū malrəȷ ācə lm?[1] „Willst du den platz mit mir tauschen? – tā n āc šə šḱiŕəx. „Diese stelle ist schlüpfrig.“ – tā n āc šin ro xūŋ. „Dieser platz ist zu eng.“
2. „genügender platz, genügender raum“.
tugī ə wȧlə agi[A 4] hēn iəd šə, ńīl ēn āc ʒōb ən̄šó ńīs faȷə. „Nehmt diese dinge mit nach hause, wir haben hier nicht länger platz für dieselben.
3. „ort, ortschaft“, oft gleich bŭȧlə.
d øln̥ mŭincŕ̥ nə h-ācə šə fuəxt mōr çȧl cenə n ǵīvŕə xuə harń̥. „Die einwohner dieses ortes haben vergangenen winter infolge des mangels an feuerung grosse kälte gelitten.“ – ḱē n āc ə wil fūt ə ʒøl? „Welcher ort ist das ziel deiner reise?“ – kȧfə šē ʒøl hŕīȷ n̥ āc šə. „Er muss durch diesen ort kommen.“
Vgl. āc-ʒū́xəš, āc-šḱī́, šȧn-āc.
2*
  1. Sic; lm̥
Empfohlene Zitierweise:

Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 19. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/261&oldid=2746544 (Version vom 6.5.2016)