Seite:Die araner mundart.djvu/396

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 154 –
caiǵī əmáx, ə xlȧn̄! „Geht hinaus kinder!“ – bērfr̥ ə xlan̄ fōs. „Seine kinder sind noch zu erwarten.“[A 1]

klȧš, f., „furche“, clais, O’R., Vgl. W. 426.

klȧvə, m., „schwert“, claidheamh, aus claideb, St.-B. 82, W. 425. – pl. klȧvī.

bār n̥ xlȧvə. „Die spitze des schwertes.“[A 2]

klifə, m., „spiel“, cluithche, cluiche, Keat., cluimhthe, Hogan, Phrase Book 68, aus cluche, cluiche, St.-B. 103, W. 428. – pl. klifī.

klifə kārdī, „kartenspiel“. – klifə bāl, „Ballspiel“. – klifə bārə, „Hürdenrennen.“

klifī, s klifə.

klog, m., „glocke“, clog, aus clocc, St.-B. 103, W. 427. – Vgl. klogīn.

ə wuələdr̥ n klog? „Hat man geläutet? – ḱē n klog ē? tā šē cŕī ō xlog. – Wieviel uhr ist es? Drei uhr.

klogīn, m., „schelle“, cloigín, O’R., dimin. zu klog.

krā n klogīn! „Ziehe die schelle!“

klox, f., „stein“, cloch, St.-B. 73, Atk. 586, W. 427. – pl kloxə. – Vgl. kloxān, kloxəx.

xȧ nə pāšcī kloxə ə n-ai nə fŭińōg.[A 3] „Die kinder warfen steine gegen das fenster.“

kloxān, m., „ein kleines, halbkugelförmiges steinhaus, ohne mörtel gebaut“, clochán, von klox.

kloxə, s. klox.

kluən, „wiese“, cluain, St.-B. 103, W. 428. – pl. kluənšə. – Vgl. ĺēnə.

kluənšə, s. kluən.

kluəs-, s. kluəš.

kluəš, kluəs, f., „ohr“, cluas, St.-B. 102, W. 428, Atk. 587. – pl. kluəsə.

wil də xluəs bauər? „Bist du taub?“

klū, f., „ruf“, clú, St.-B 101, Z.-E. 25, W. 428, Atk. 587. xȧĺ šī ə klū. „Sie hat ihren ruf verloren.“ [Vgl. kāl].

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 154. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/396&oldid=- (Version vom 31.7.2018)