Seite:Die araner mundart.djvu/433

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 191 –

, māi, „wenn“, „ob“, in der bedeutung „wenn“ mit folgendem praesens [vgl. ]; má, Z.-E. 704, Atk. 790, W. 674, madh, aus mad „si est“; W. 674, Atk. 790.

mā hain̄ šib əmáx əniš,[A 1] fløxfr̥ šib. „Wenn ihr jetzt ausgeht, werdet ihr nass werden.“ – n̄ā caiŕə n baləx šin; māi haiŕ, feḱfr̥ hū. „Gehe nicht jenen weg; wenn du es thust, wirst du gesehen werden.“ – wil is agət, mā fuəŕ šī n šūmrə rē? „Weisst du, ob sie das zimmer fertig gemacht hat?“

māhr̥, s. māhŕ̥.

māhŕ̥, f., „mutter“, máthair, aus máthair, máthir; Z.-E. 262, W. 682, Atk. 797. – gen. māhr̥, pl. māŕəxī, māŕəxə.

māl̄, „langsam, spät“, mall; Z.-E. 41, W. 678, Atk. 794. – komp. mŭȧlə.

l̄aur ńīs mŭȧlə! „Sprich langsamer!“ – aiŕīn̄ šē gə māl̄. „Er steht spät auf.“

mālə, m., „sack“, mála, Keat. – pl. mālī.

mālī, s. mā́lə.[1]

mām, „eine hand voll“, mám; St.-B. 201.

tor m̥ mām minə, mā š ē də hil ē! „Bitte gieb mir eine handvoll mehl!“

mārəx, s. əmā́rəx und marəx.

mārtə, „märz“, s. .

māŕə, „Maria“, Máire, aus Maire; W. 876, Atk. 955. – Vgl. mŭiŕə.

māŕəā́n, „Marianne“, engl. Mary Anne.

māŕəx-, s. māhŕ̥.

māŕc, s. ȷē.

mās,[A 2] m., „hinterbacke“, „hinterer teil des oberschenkels“, más, aus máss; St.-B. 203, W. 681. – pl. māsə. – Vgl. tūn.

māsə, s. mās.

māšcəŕȧs,[A 3] f., „herrin, meisterin, lehrerin“, máighistreas, Gen. 16, 9, von māšcŕ̥.

  1. Sic; mālə
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 191. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/433&oldid=- (Version vom 31.7.2018)