Seite:Die araner mundart.djvu/454

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 212 –

gehört, heute sei eine schöne ansprache an die gemeinde gehalten worden.“[A 1]

pont, s. punt.

postə, m., „post, säule“, posta. O’R., engl. post.

potə, m., „topf“, pota. O’R., engl. pot. – Vgl. ketl̥, aiən, korkān.

pōg, m., „kuss“, póg, aus póc, bóc; Z.-E. 23, W. 728, Atk. 843.

tor m̥ pōg! „Küsse mich!“[A 2]

pōsə, m., „heiraten, verheiraten“, verbals. zu pōsĭm, pósadh, aus pósad; Atk. 843. – Vgl. pōstə.

pōsĭm, „verheirate“, pósaim; Atk. 843. – Vgl. pōsə und pōstə.

pōstə, p. p. zu pōsĭm, „verheiratet“, pósta. – Vgl. pōsə.

pønt, s. punt.

presāl, „drängen“, von engl. press.

is mŭȧ leš ē fresāl. „Er liebt es, sich bitten zu lassen.“

prē, m., „beute“, engl. pray. – Vgl. ēdāl.

protestūn, „protestantisch“, von engl. protestant. – Vgl. katəliḱəx, gal̄də, gēləx.[A 3]

pukān, m., „bock“, pucán, O’R., „a small he-goat“, von bocc; St-B. 179, Atk. 562.

xuə cŕī gauəŕ hart agəs pukān gauər a n-ēnəxt lōb. „Es gingen drei ziegen zusammen mit einem bocke vorbei.“

punt, pont, pønt, m., „pfund“ [gewicht] und „pfund“ [20 schillinge], punt, O’R., aus engl. pound. – Vgl. sovr̥n.

pus, m., „lippe“, pus, aus bus; St.-B. 181. – pl. pušńī. – – Vgl. pusəx.

tā pus mōr ort wird zu leuten gesagt, die mürrisch sind und nicht sprechen wollen.

pusəx, „verdriesslich“, pusach, O’R., von pus.

tā šī pusəx leš. „Sie ist ihm böse.“

pušńī, s. pus.

pŭȧȷŕ̥, m., „paternoster“, „gebet des herrn“, paidir, aus paiter, pater; Z.-E. 949, W. 727, Atk. 840.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 212. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/454&oldid=- (Version vom 31.7.2018)