Seite:Die araner mundart.djvu/473

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 231 –

šešn̥, s. šē.

šešr̥; „ihrer sechs“, seisear, aus sesser, Z.-E. 58, 318, W. 771, St.-B. 322, A. 236.

šē, „er“, acc. ē, emphat. šešn̥, sé, St.-B. 25, 292, Z.-E. 326, W. 507, A. 236. Atk. 868.

šē, „sechs“, s. še.

šēd, s. šiəd.

šēȷə, m., „blasen, wehen“, verbals. zu šēȷĭm, séideadh, aus sétiud; W. 772.

tā n ʒȳ šēȷə ō huə. „Der wind weht von norden her.“

šēȷĭm, „blase, wehe“, séidim, aus séitim, sétim; W. 772, A. 253. – Vgl. šēȷə.

šēməs, „Jakob“, Séamus, engl. James.

šēn-, s. šēnə und šēnĭm.

šēnə, m., „leugnen“, séanadh, Keat., verbals. zu šēnĭm.

bə mišə ən dinə ȷeŕənəx ē hēnə. „Ich würde der letzte sein, das zu leugnen.“

šēnĭm, „leugne“, séanaim, aus sénaim; Atk. 871. – Vgl. šḗnə.[1]

bə mišə ən dinə ȷeŕənəx ə hēnəx šin. „Ich würde der letzte sein, das zu leugnen.“

šēpēl, „kapelle, katholische kirche“ [wie engl. chapel], seipeal, O’R., engl. – Vgl. cȧmpl̥̄.[A 1]

šə s. šo.

šib, „ihr, euch“, sibh, aus sib; A. 261, W. 772, Atk. 872.

šiəd, šēd, „sie“ [pl.], acc. iəd, ēd, siad, iad, aus síat, íat, W. 509.

šiər, s. hiər und šīr.

šilə-šian, m., „speichelfluss“, sileadh-siadhan ? – Vgl. d. beisp. unter agəs.

šilcəx, „strömen, abbwärts strömen“, silteach, Keat., von silim, W. 775, Atk. 874, auch adj. – pl. šilcī.[A 2]

šilcī, s. silcəx.[2]

šiməlēŕ, f., „kamin“, similéir, O’R., engl. chimney.

  1. Sic; šēnə
  2. Sic; šilcəx
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 231. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/473&oldid=- (Version vom 31.7.2018)