Seite:Die araner mundart.djvu/482

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 240 –

tor-, s. veŕĭm und tør-.

torə, m., „frucht“, toradh, aus torad; Atk. 930, W. 839.

torn̥̄, tørn̥̄, m., „lärm“, torann, aus torand; Atk. 930, W. 839. – Vgl. ǵlō und tauŕńəx.

tōg-, s. tōgĭm, tōgāl, tōgrĭm.

tōgāl, f., „aufheben“, verbals. zu tōgĭm, tógbháil, aus tócbáil; W. 830, Atk. 924. – Vgl. tōgĭm, tōkī.

ńīr hug mē ēn xūnə ʒōb dā hōgāl, mar ńīr hȧstə mə xūnə wōb. „ Ich habe ihnen gar nicht dabei geholfen es aufzuheben, da meine hülfe nicht von ihnen begehrt wurde.“

tōgĭm, „hebe auf, nehme in anspruch, errichte“, tógbhaim, aus tócbaim; W. 830, Atk. 924. – Vgl. tōgāl und tōkī.

tōg suəs ē šin. „Hebe das auf!“ – ō, n̄ax mōr ə hōgəs šē? „Was für eine zeit das in anspruch nimmt!“[A 1]

tōgrĭm, tøgrĭm, „wünsche“, tógraim, Keat. – Vgl. tócrad, W. 832. ȷīn mar hōgrəs tū hēn! „Handle nach belieben!“

tōk-, s. tōgĭm und tōkī.

tōkī, p. p. zu tōgĭm, tógtha, O’R.[A 2]

tōriəxt, f., „suchen, verfolgen“, tóraigheacht. aus toraigecht, W. 839.

ḱē ə tā tū ə hōriəxt? „Was suchst du?“[A 3]

tōŕ, s. veŕĭm.

tōŕc, f., „geben“, verbals. zu veŕĭm, tabhairt, aus tabairt; Atk. 890, W. 797.

tøgrĭm, s. tōgrĭm.

tolcəx, „einverstanden“, toilteach, O’R., von til.

tøm, s. tūm.

tørəs, m., „reise“, turas, aus turas, turus; W. 858, Atk. 943.

tørkəx, „türkisch“, turcach, O’R.

tørn̥̄, s. torn̥̄.[A 4]

tørsəx, „müde“, tuirseach, tursach, aus torsech; W. 841, Z.-E. 226.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 240. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/482&oldid=- (Version vom 31.7.2018)