Seite:Die araner mundart.djvu/484

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 242 –

trehə, s. tre.

trēn, „zug“, engl. train.

trəblōȷ-, s. tryblōȷ und tryblōȷəx.

triblōȷ-, s. tryblōȷ und tryblōȷəx.

triəl̄, s. cŕiəl.

trimə, s. trūm.

tr̥nū́nə, m., „nachmittag, abend“, tráthnóna, Atk. 844. – Vgl. trā.

troskə, m., „fasten“, verbals. zu troskĭm, troscadh, aus troscad, troscud; Z.-E. 803, W. 850, Atk. 938.

troskĭm, „faste“, troscaim; W. 830, St.-B. 139.

trōkəŕə, f., „barmherzigkeit“, trócaire; St.-B. 138, Atk. 937, Z.-E. 23, W. 849.

gə ńīnə ȷiə trōkəŕə ort! „Gott möge sich deiner erbarmen.“

trōkəŕəx, „barmherzig“, trócaireach, O’R., von trōkəŕə.

trøblōȷ-, s. tryblōȷ und tryblōȷəx.

trøŋk, m., „koilor“, engl. trunk.

truə, „elend“, truagh, aus trúag, tróg; Atk. 938, Z.-E. 23, W. 849, St.-B. 138.

tā šē ān hruə. „Er ist sehr elend.“

truə, truī, f., „elend, trauer“, truaighe, air. tróige, tróge; Atk. 938, W. 849, St-B. 138. – Vgl. das beisp. unter bēl.

truī, s. truə.

trukl̥, „rollwagen“, engl. truck, truckle. – Vgl. kār.

trumøskāl, „streit“, troim-easgal ?

trūm, „schwer“, tromm; St.-B. 139, Atk. 938, W. 850. – komp. trimə.

nī trimə n l̄ox ō n l̄axə. „Der see wird durch die ente nicht schwerer.“

tryblōȷ, trøblōȷ, triblōȷ, trəblōȷ, f., „mühe, last, kummer, ärger“, trioblóid, O’R., von engl. trouble.

tryblōȷəx, trøblōȷəx, triblōȷəx, trəblōȷəx, „lästig“, trioblóideach, O’R., von engl. trouble.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 242. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/484&oldid=- (Version vom 31.7.2018)