Seite:Die araner mundart.djvu/528

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 286 –

Pedersen. – S. 186 z. 17 füge hinzu: aus lethet, W. 661. – S. 186 zwischen ĺēhn̥̄ und ĺēĭm ist einzuschieben: ĺēhuəxt, verbals. zu ĺēĭm. – wil tū ḱŕīxnī lē ĺēhuəxt? „Bist du fertig mit lesen?“ – Vgl. ĺēv. – S. 187 zwischen ĺēnə und ĺēŕ ist einzuschieben: ĺēncəx „wäsche“, von ĺēnə „hemd“. š ē, wil ə tȧstāl wæm, trøŋk agəs šinšāl lēncəx. „Ich brauche nur einen koffer und etwas wäsche zum wechseln.“ – S. 187 z. 4 füge hinzu: und solēr. – S. 187 z. 8 füge hinzu: gen. ĺēcə. – tā də ʒōn ĺēcə. „Du hast genug gelesen.“ – S. 187 z. 20 ēdəx statt edex. – S. 188 z. 14 lies „verrenke“ statt „verletze“. – S. 189 z. 10 lies wȧlə statt wālə und streiche ē. – S. 189 z. 14: „Martin und viele andre sprachen madə, pl. mādrȳ. Vgl. mir. collektivendung -rad.“ Pedersen. – S. 189 zwischen madrī und mak ist einzuschieben: mail „verzug“, maill, Keat., von māl. gon wail. „Ohne verzug.“ – nuəŕ ə ʒau (raxə) šē ān̄, abrīt šē lē çān gn̥ mail ə jīnə. „Wenn er hingeht, mag er Johann ersuchen, nicht länger zu warten.“ – S. 190 zwischen marə und maŕəgə ist einzuschieben: marəb, mar ə „wenn nicht“ mit der enkl. form des verbums is. Vgl. d. bem. zu S. 20 z. 18. – S. 190 z. 21 lies ə statt i. – S. 190 zwischen marəx und marəv ist einzuschieben: marəxtāl. Vgl. die bem. zu s. 33 z. 1. – S. 190 z. 28 lies marīm statt marəvīm. – S. 190 zwischen marəvīm und markēxt ist einzuschieben: mark, „kennzeichen“, engl. mark. Vgl. aiə. – S. 191 z. 4 lies əníš statt əniš. – S. 191 z. 29: „lies māsə.“ Pedersen. – S. 191 z. 32: „lies māšcərȧs.“ Pedersen. – S. 193 z. 1 lies cicĭm statt cicn̥. – S. 193 z. 15 lies meŕəv statt məŕev. – S. 193 z. 30 lies f. statt m. – S. 194 zwischen milĭm und min ist einzuschieben: milcə, „mahlen“, verbals. zu milĭm, meilt, Keat. – S. 194 z. 27 füge hinzu: gen. mīsə. – S. 195 z. 6 lies mī- statt mi-. – S. 195 z. 8 lies ń ærəx statt ńærəx. – S. 195 z. 29 lies wȳl statt wyl. – S. 196 z. 4 lies mīlcə statt milcə. – S. 196 z. 7 lies statt . – S. 196 z. 21: „offenbar mífhiúntach.“ Pedersen. Wohl richtig. – S. 197 z. 29 füge hinzu: méadhachan, M’Curtin. [Mir von Pedersen mitgeteilt.] – S. 198 z. 22 füge hinzu: gen. mūnə, mūncə. – is fȧr mūnə nə ȷȧŋn̥ ē. – is fȧr mūncə nə ȷȧŋn̥ ē.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 286. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/528&oldid=2746842 (Version vom 6.5.2016)