Seite:Die araner mundart.djvu/73

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 57 –

ĺēm „sprung“, air. léimm; madrə „hund“, mir. madrad; mak „sohn“, air. macc; maxə „weide“, mir. macha; malə „augenbraue“, air. mala; malrəȷ „wechsel“, mir. malairt; marəv „tot“, air. marb; māhŕ̥ „mutter“, air. máthir; māl̄ „langsam“, air. mall; mās „hinterbacke“, mir. máss; mȧnə „ahle“, mir. menad; mȧs „meinung“, air. mess; mǡl̄ „beule“, mir. mell; meŕəv „schwül“, mir. meirb; „ich“, air. mé; mēd mēȷ „grösse, quantität“, air. mét; mēr „finger“, air. mér; miəs „schüssel“, mir. mias; mil „honig“, air. mil; miniḱ „häufig“, air. menic; „monat“, air. mí; mīl „tier“, mir. míl; mīlə „tausend“, air. míle; miən „wunsch“, mir. mían; mīn „sanft“, mir. mín; mĭaig „molken“, mir. medg; mĭān „mitte“, air. medón; molə „loben“, air. molad; mōr „gross“, air. mór; mūnə „lehren“, air. munad; mŭȧ „gut“, air. maith; mŭiŕ „see“, air. muir; mȳl „kahl“, air. mael moel; ømlān „vollständig“, mir. imlán; ømpr̥ „tragen“, mir. immchor; sl̄ām „flocke“, air. slámm; trūm „schwer“, mir. tromm; tumĭm „tauche ein“, mir. tumaim; cimpl̥̄ „um – herum“, air. timmchell; umpīm „drehe mich, wende mich“, mir. impóim.

§ 144. Wortanlautendes m nach ər ə r̥ „unser“, vr̥ wr̥ ər r̥ „euer“, ə „ihr“ [eorum, earum], šȧxt „sieben“, oxt „acht“, n̄ȳ „neun“ ȷe „zehn“, kā? „wo?“, ə „in“, „dass“, n̄ax „dass nicht, und nicht“, dā ʒā „wenn“, nach der fragepartikel ən, nach dem im dativ stehenden relativpronomen ə sowie nach dem artikel im dat. sing. und gen. plur. entspricht einem in anderen fällen erscheinenden b. Beispiele sind: giv orń̥ə əŕ uəŕ r̥ mās! „Bitte für uns in der stunde unseres todes!“ [mās aus bās]; tuǵī vr̥ mȧn̄əxt ʒm̥! „Gebt mir euren segen!“ [mȧn̄əxt aus bȧn̄əxt]; əs dȳr ə mrōgə „Ihre schuhe sind teuer“ [mrōgə aus brōgə], šȧxt [oxt, n̄ȳ, ȷe] mliənə „sieben [acht, neun, zehn] jahre“ [mliənə aus bliənə]; kā mĭai tū əmā́rəx? „Wo wirst du morgen sein?“ [mĭai aus bĭai zu tāĭm]; ə mērə də wō l̄ȳ ə mliənə? „Wird deine kuh in diesem jahre kalben?“ [mērə aus bērə zu beŕĭm; mliənə aus bliənə zu bliən]; gə mæn̄ə ȷiə ʒic! „Grüss gott! Guten tag!“ [mæn̄ə aus bæn̄ə]; ȷeŕ šē n̄ax mĭøx šē ān̄ „Er sagt, er würde nicht dort sein“ [mĭøx aus bĭøx zu tāĭm]; dā mehā ān̄ ʒlakā də fāī „Wenn du dort wärest, wurdest du deine löhnung erhalten“ [mehā aus behā (bĭøxā bĭøhā baihā) zu

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 57. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/73&oldid=3303313 (Version vom 31.7.2018)