Seite:Die indischen Eskimos.pdf/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die Eingeborenen waren durch Hunger aus ihrer Lethargie geschüttelt worden, sie aßen das gekochte Fleisch, das notwendigerweise verspeist werden mußte, da es sonst durch die feuchte Hitze verdorben wäre, die Malayen aber hatten sich auch schon über Richards Konserven gemacht.

Auch Richard fühlte tüchtigen Hunger, essen muß ja der Mensch, will er am Leben bleiben, und er wollte leben!

Bei Besinnung waren die Eingeborenen allerdings noch nicht, nur der natürliche Trieb ließ sie die Speisen hinunterschlingen. Eine Unterhaltung mit ihnen anzuknüpfen, das gelang Richard nicht, sie schwatzten höchstens noch immer von ihrer Kulpa, von Göttern und Geistern, und ihnen eine wissenschaftliche Erklärung der großen vor sich gegangenen Veränderung da draußen zu geben, darauf verzichtete Richard von vornherein. Sie schienen sich vor dem Weltuntergange nur noch einmal den Magen tüchtig vollschlagen zu wollen, und Richard ließ sie gewähren. Später sollte das schon anders werden.

Dann legten sie sich, den Tod in irgend einer Gestalt erwartend, wieder schlafen. Richard jedoch ging nochmals hinaus, indem er einen Thermometer mitnahm, den er an eine Schnur band.

Er warf nun das Instrument weit hinaus auf den Schnee und zog es nach einigen Minuten schnell wieder ein. 32 Grad Celsius![WS 1] Das war eine bittere Kälte. Aber Richard konnte darauf schwören, daß es vorhin noch viel, viel kälter gewesen war. Um völlige Gewißheit zu erlangen, wiederholte er die Messung noch öfters, aber die 32 Grad Celsius[WS 1] blieben ziemlich konstant. Sich dieser Temperatur in seinem dünnen Tropenanzuge auszusetzen, das durfte er freilich nicht wagen. Da hieß es also, sich erst ein Polarkostüm verschaffen, und dazu sollte Rat werden.

Richard weckte seine schlafenden Diener und forderte sie einfach auf, ihm behilflich zu sein, aus den wollenen Decken

Anmerkungen (Wikisource)

  1. a b Gemeint ist 32 Grad Celsius Kälte, also nach heutiger Schreibweise –32 Grad Celsius.
Empfohlene Zitierweise:
Robert Kraft: Die indischen Eskimos. H. G. Münchmeyer, Dresden (1901), Seite 11. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_indischen_Eskimos.pdf/13&oldid=3303631 (Version vom 31.7.2018)