Seite:Dudalaeus Welt herum wandernde Jude.djvu/40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und nicht stracks wieder in die Stadt Jerusalem kommen, damit er es zu der Zeit repartirt, und allen andern alles, wie es mit ihme hergegangen, referiret hätte.

Dieweil aber die Juden unbußfertig geblieben, also, daß sie auch darüber ins äusserste Verderben gerathen sind. Stadt, Policey und Regiment verlohren; und die jenigen vermeinten Jüden in aller Welt an ungewissen Oertern wohnen, auch keiner Dinge Eigenthum, ohne ihr Schingeld, haben und besitzen, wollen wir ihnen, als denen verstockten und verblendeten Menschen, wie denn auch viel unter den Christen-Leuten zugleich, dieses zum Beschluß vorhalten, und allhier noch erinnern, was Paulus zum Röm. am 2. Capitel schreibet: Verachtest du den Reichthum der Güte GOttes, seiner Gedult und Langmüthigkeit? Weist du nicht, daß dich GOttes Güte zur Busse leidet? Du aber nach deinem verstockten, und unbußfertigen Herzen, häufest dir selbst den Zorn auf den Tag des Zorns und der Ofenbahrung des gerechten Gerichts GOttes, welcher geben wird einem jeglichen nach seinen Werken, nämlich Preiß und Ehre, und unvergängliches Wesen denen, die mit Gedult, in guten Werken trachten nach dem ewigen Leben; Aber denen, die zänkisch sind, der Wahrheit nicht gehorchen, gehorchen aber dem Ungerechten, Ungnade und Zorn, Trübsal und Angst über alle Seelen der Menschen, die da Böses thun, beyde Jüden und Griechen. Der HErr hat Greuel an den Blutgierigen und Falschen, Psalm 5.

ENDE.
Empfohlene Zitierweise:
Chrysostomus Dudalaeus: Der immer in der Welt herum wandernde Jude. [s.n.], [s.l.] [teilweise 1634], Seite 40. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Dudalaeus_Welt_herum_wandernde_Jude.djvu/40&oldid=- (Version vom 31.7.2018)