Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/140

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 140.jpg

COnsilium vnd ein versamlung der schneider beschrib Vlenspiegel vß in die windische stet / vnnd in das land zů Sachßen. als nemlich in dem land zů Holstein. Bůmmeren / Setetin / vnd Meckelburg / Auch zu Lübek / zu Hamburg. zů dem Sunte / zů Wißmar vnd ermant sie in dem brieff großer gunst / vnd dz sie solten zu im kumen er wer in der stat zü Rostock er wolt sie ein kunst leren

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt LXXv. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/140&oldid=- (Version vom 31.7.2018)