Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/209

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Die .LXXIIII. history sagt wie vlenspiegel

sich zů Hamburg zů eim barbierer verdingt vnd dem meister durch die fenster in die stub gieng etc.

Vlenspiegel 1515 209.jpg

EIns mals da kam Vlenspiegel gen Hamburg / vnd kam vff den hopffenmarckt / vnd stůnd vnd sah sich vmb / so kumpt gon ein bartscherer / der fragt in / wa er har kem. Vlenspiegel sagt. Ich kum da ynhar. Der meister

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt CVr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/209&oldid=- (Version vom 31.7.2018)