Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/67

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 067.jpg

DArnach kam Vlenspiegel wider vnd gieng bei Zel in ein dorff / vnd wartet daruff wan der hertzog wider geen Zell wolt reiten / da gieng ein buer zů acker / vnd Vlenspiegel het ein ander pferd vberkumen vnd ein stůrtz karch vnd fur zů dem buren / vnd fragt in wes der acker wer / den er zů acker für. Der bůer sprach / er ist mein / vnd ich hab in ererbet. Da sprach vlenspiegel / wz er im geben solt für

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt XXXIVr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/67&oldid=- (Version vom 31.7.2018)