Seite:Erzählungen vom Oberharz in Oberharzer Mundart von Louis Kühnhold – Heft 6.pdf/12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.

„Daß ’s Bier, wänns wier ausgema’ssn,
Theirer geworn wäär unterdass’n;

55
Weil Bier oft brechte schlachten Wahn —

Wäär äs Mooß zwä Pfäng[1] aufgeschlaan[2].“

     Kaum hatte m’r dos nu vernumme,
Do ging’s all luus rundim mit brumme.

60
„Mäd’l!“ schrier pletzlich äne Fra[3],

„Lang doch ämool ’ne Butt’l Bier hie haar[4],
Daß m’r sich kann mach’n ä Bild
Wie unner Bier ward aufgefillt;
Dänn waarn von ä Mooß zahn Butteln vull gemacht,

65
Su ward gewiß Käner aufgebracht!“


     „Un ich“, ruft äne Annere derhinter doch,
„Fills[5] noch schlachter vor män Jorrich[6];
Schteets wänner[7] getrunken, ward’r verschtimmt

70
Un hot sich all eftersch wie ä Worm gekrimmt.

Nu glääbt m’r schließlich umdrein gaar,
Daß äs Sießbier brängt in diss’r Zeit Gefahr;
I, do sollte m’r de Kränke krieng,
Wänn nu all de Sach’n hie su lieng!“

75
     Die Männer, die nu Alles gehäert[8],

Guckten sich aan gans verschtäert[9];
Dänn daß m’r ’s Bier wollte vertheiern
Waar schließlich a nischt bei ihr’n heiern[10].
Jedoch huß äs nu gleich All’n:

80
„Lott ju kä lautes Wort erschall’n,

De Fraans[11] känne die Sach’ verfacht’n,
D’r Magischtraat kimmt do an de Racht’n!“


  1. zwä Pfäng = zwei Pfennige.
  2. aufgeschlaan = aufgeschlagen.
  3. Fra = Frau.
  4. haar = her.
  5. Fills = fülle es.
  6. Jorrich = Georg.
  7. wänner = wenn er.
  8. gehäert = gehört.
  9. verschtäert = verstört.
  10. heiern = arbeiten.
  11. Fraans = Frauen.

Anmerkungen (Wikisource)