Seite:FFC14.djvu/73

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

80-er Jahren des 19. Jahrhunderts besitzen wir mehrere indische Sammlungen: M. StokesIndian Fairy Tales (1880), 30 Märchen mit Anmerkungen, von denen es sich lohnt Kenntnis zu nehmen, Lal Behari Day’s Folk-Tales of Bengal (1883 und 1892), 22 Märchen, F. A. Steel’s und R. C. Temple’s Wideawake Stories (1884), eine grössere Anzahl Märchen, des Missionärs J. H. Knowles’ Folk-Tales of Kashmir (1888) u. a. Auch J. Jacobs hat eine Sammlung indischer Märchen Indian Fairy Tales (1892), 29 an der Zahl, veröffentlicht, übrigens in derselben Weise redigiert wie seine englischen Märchen. In den Anmerkungen der Märchen werden die in einigen anderen, zunächst in den indischen Sammlungen, angetroffenen Varianten aufgezählt. In späteren Zeiten ist die Zahl der indischen Sammlungen sehr angewachsen. Ich erwähne von den neuesten Sammlungen E. Dracott’s Simla Village Tales, or Folk-Tales from the Himalayas (1906), und die reiche C. H. Bompas’ Folklore of the Santal Parganas (1909). Die indischen Inseln werden durch C. M. Pleyte’s Bataksche Verteilingen (1894) und T. J. Bezemer’s Sammlungen repräsentiert, z. B. Volksdichtung aus Indonesien, Sagen, Tierfabeln und Märchen (1904), die 110 von 15 Volkstämmen erhaltene Erzählungen bringt. Von ihnen ist ein Teil holländischen Zeitschriften entnommen, ein Teil direkt aus dem Javanischen und dem Malayischen übersetzt.

Was die übrige asiatische volkstümliche Märchenliteratur anlangt, begnüge ich mich damit, einige einzelne Sammlungen aus verschiedenen Teilen Asiens zu erwähnen: H. Parker’s Village Folk-Tales of Ceylon (1910), eine reiche Sammlung, in der nach jedem Märchen seine indischen Varianten mitgeteilt werden, E. Prym’s u. A. Socin’s Der neu-aramaeische Dialekt des Tûr ’Abdîn, II Teil Übersetzung (1881), eine grosse, 85 Nummern enthaltende Sammlung, und Kurdische Sammlungen, 2 Bde (1887 u. 1890), M. Lidzbarski’s Geschichten und Lieder aus den neu-aramäischen

Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Übersicht der Märchenliteratur. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1914, Seite 69. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC14.djvu/73&oldid=- (Version vom 31.7.2018)