Seite:Fränkische Blätter nebst dem Beiblatt Der Nürnberger Trichter.djvu/140

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Der Liebe Preis.

Der Nürnberger Trichter 40 b1.jpg

Bei einem alten Gecken
Ein schmuckes Mägdlein sitzt:
Dem Alten aus den Augen
Ein heimlich Feuer blitzt.

5
Er schmückt den Hals des Mädchens

Mit einer Perlenschnur,
Mit Perlen, ächt und kostbar –
Das Mägdlein lächelt nur.

Dann an den kleinen Finger

10
Der kleinen, feinen Hand

Schiebt er ein Reiflein, golden
Mit prächt’gem Diamant;
Hängt mit geschäft’gen Händen
Die schönste Damenuhr

15
An ihren knappen Gürtel –

Das Mägdlein lächelt nur.

Und nun den weißen Nacken
Umschlingt er mit dem Arm, –
Sein Arm so steif und frostig,

20
Ihr Nacken weich und warm.

Zuletzt verliebt und fragend
Er ihr in’s Auge schaut,
In’s Aug’, das lebensfrohe –
Da – lacht das Mägdlein laut.

25
Nehmt nur die schönen Sachen,

Mein werther Herr, zurück
Und schenkt sie einem Armen,
Vielleicht bringt’s besser Glück,
Der hohe Preis für Liebe

30
Heißt Liebe, werther Herr, –

Ich liebe, spricht das Mägdlein
Und lächelt wie vorher.

Aug. Dorff.     

Der Enthusiast.

Der Nürnberger Trichter 40 b2.jpg

„Mylord! hier sehen Sie die Eindrücke der Hufeisen vom Pferde des Eppelein von Gailingen, als dieser, von Gensdarmen verfolgt, über den Stadtgraben setzte.“

„O jes, ick uollen haben diesen Stein for Mylady als Broche. Was kost’t?“


Mißverständniß.

Der Nürnberger Trichter 40 b3.jpg

„Nu, Herr Nachbar, finne Se’s ähnlich?“

„Ausgezeichnet, wie aus dem Gesicht geschnitte! Wer is denn aber der Mann, der nebe dra steht?“



Redaction: Eduard Kauffer.     Verlag von Friedrich Campe in Nürnberg.
Druck der Campe’schen Officin.
Empfohlene Zitierweise:
Eduard Kauffer (Red.): Der Nürnberger Trichter. Friedrich Campe, Nürnberg 1848, Seite 40. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Fr%C3%A4nkische_Bl%C3%A4tter_nebst_dem_Beiblatt_Der_N%C3%BCrnberger_Trichter.djvu/140&oldid=- (Version vom 1.8.2018)