Seite:Herzliches und aufrichtiges Trost- und Condolenz-Schreiben.djvu/3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Wie kann ich doch, als Gottes Kind,
Den schwachen Bruder hassen –?

 Wirtemb. Gesangb. S. 152.