Seite:Jahrbuch der Erfindungen und Fortschritt 1866 S172-183.pdf/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png H. Hirzel und H. Gretschel (Hrsg.): Dampfwagen und Dampfschiffe. In: Jahrbuch der Erfindungen und Fortschritte auf den Gebieten der Physik [...], S. 178–181

Auf dem Gebiete der Dampfschifffahrt hat in neuerer Zeit die sogenannte Kettenschifffahrt mehrfach die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt.

Zum Aufwärtsziehen von Schiffen auf Flüssen und Strömen bedient man sich zunächst häufig des direkten Zuges von Pferden oder Menschen. Erstere ziehen bei einer Geschwindigkeit von 1 Meter in der Sekunde je nach Umständen 40 bis 80 Kilogramm, letztere nur 1/3 dieser Last. Es ist dieser Zug um so unvortheilhafter, je weiter der Leinpfad vom Wasserwege entfernt ist, und da diese Entfernung in der Regel ziemlich wechselt, so sind vielerlei Kraftverluste unvermeidlich.

Empfohlene Zitierweise:
H. Hirzel und H. Gretschel (Hrsg.): Dampfwagen und Dampfschiffe. In: Jahrbuch der Erfindungen und Fortschritte auf den Gebieten der Physik [...], S. 178–181. Quandt & Händel, Leipzig 1866, Seite 178. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrbuch_der_Erfindungen_und_Fortschritt_1866_S172-183.pdf/8&oldid=- (Version vom 1.8.2018)