Seite:Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine 1897.pdf/166

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine mit Beiträgen hervorragender Fachschriftsteller und unter Mitwirkung der Vereine selbst

Imperial-Pneumatic
ist und bleibt unübertroffen.


Sächsischer Radfahrer-Bund.
Sitz: Leipzig.

Ehren-Vs: Alexander Duncker. 1. Vs: Dr. Hermann Bauer. 2. Vs: Eduard Lehmann. Sch: R. Fänder. K: Wilhelm Vogt. Vs des Sportausschusses: Arthur Klarner. Zeitungszahlmstr.: Eugen Serbe. Sämmtlich in Leipzig.

Bundes-Geschäftsstelle: Leipzig, An der Pleisse 2 a.
Der Bund ist eingeteilt in 28 Bezirke und 76 Vereinen mit 1953 Mitgliedern; er wurde begründet am 10. October 1891.

Annaberg.

Vs: Ernst Schubert, Glumannstr. 5.

Auerbach.

Vs: G. Baumann, Lehrer, Grünbach im Vogtl. 1. Sch: O. Friedel. 2. Sch: G. Kietz.

Bautzen.

Bez.-Vtr: Hermann Zchaler, Goschwitz. M: 60.

Borna.

Vs: Emil Herlitz. Sch: Albin Jahn.

Chemnitz

1. Vs: Paul Seifert, Ing., Rösslerstr. 16. 2. Vs: Fritz Stüwe, Oberpost-Assist, Zschopauerstr. 112 1. Sch: William Polter, Techn., Sedanstrasse. 2. Sch: Emil Schmidt, Buchdruckereibes., Brückenstr. 24. K: Walter Leonhardt, Kfm., Theaterstr. 24. 1. F: Theodor Glade, Fahrradhdlr., Hedwigstr. 14. 2. F: H. Winkler, Glasermstr, Kronenstr. M: 134. Cl: Hotel Germania, Langestr. 11. Cla: 1. So i. M.



Rost entfernt „Blitzblank“ – Rost verhütet „Solin“.


Empfohlene Zitierweise:
: Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine mit Beiträgen hervorragender Fachschriftsteller und unter Mitwirkung der Vereine selbst. Verlag von Hugo & Herman Zeidler, Berlin 1897, Seite 166. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrbuch_der_deutschen_Radfahrer-Vereine_1897.pdf/166&oldid=- (Version vom 17.8.2017)