Seite:JosephusBellumGermanKohout.djvu/046

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

es sich nun eben traf, dass Mithradates von Pergamum mit seiner Streitmacht, die er nach Aegypten führen sollte, zu schwach, die Pässe von Pelusium zu durchbrechen, in Askalon aufgehalten wurde, da bewog Antipater die Araber durch den Hinweis auf seine nahen Beziehungen, dem Mithradates zu Hilfe zu kommen, während er selbst mit beiläufig 3000 schwerbewaffneten Juden herbeigeeilt kam. 188 Auch die Fürsten in Syrien spornte er zur Hilfeleistung an, ebenso den Ptolemäus und Jamblichus, die am Libanon ihre Sitze hatten und nach deren Beispiele auch die dort befindlichen Städte sich von freien Stücken für die Theilnahme am Kampfe entschieden. 189 Mithradates gewann jetzt infolge dieser Verstärkung, die ihm nur aus Rücksicht für Antipater zutheil geworden war, neue Zuversicht und brach gegen die Stadt Pelusium auf, die er nun, weil sie ihm den Durchmarsch nicht gestatten wollte, zu belagern begann. Auch hier kämpfte Antipater, als es zum Sturme kam, mit höchster Auszeichnung, indem er auf der ihm zugetheilten Stelle die erste Bresche in die Mauer legte und an der Spitze der Seinen auch als der erste in die Stadt hineinstürmte.

190 (4.) Pelusium war nun allerdings erobert, aber auf dem weiteren Vormarsch bereiteten ihnen die ägyptischen Juden, welche das nach Onias benannte Gebiet bewohnten, neue Hindernisse. Jedoch brachte sie Antipater dahin, dass sie nicht bloß keinen Widerstand leisteten, sondern sogar die erforderlichen Lebensmittel dem Heere lieferten, was zur Folge hatte, dass nicht einmal die Bewohner von Memphis den Kampf aufnahmen, sondern unaufgefordert zu Mithradates übertraten. 191 Bereits hatte dieser auf solche Weise das Delta umzogen, als er mit der übrigen Hauptmacht der Aegypter zum Entscheidungskampfe bei dem Orte, der den Namen Judenlager führt, zusammenstieß. In dieser Schlacht schwebte Mithradates mit seinem ganzen rechten Flügel in großer Gefahr und ward nur von Antipater durch eine Umgehung der Feinde längs des Nilufers noch herausgerissen. 192 Mit dem Commando des linken Flügels betraut, hatte nämlich Antipater zuerst die ihm gegenüberstehende Abtheilung des Feindes geworfen und fiel dann über jene Aegypter her, die bereits auf der Verfolgung des Mithradates begriffen waren, hieb eine Masse von ihnen nieder und setzte den übrigen so weit nach, dass er sogar ihr Lager erstürmte: Das alles mit dem geringen Verluste von 80 Leuten, während Mithradates auf seiner Flucht allerdings gegen 800 Mann verloren hatte. So wider alles Erwarten glücklich gerettet, gab auch der letztere Cäsar gegenüber ohne jede neidische Nörgelei den Waffenthaten Antipaters das schönste Zeugnis.

Empfohlene Zitierweise:
Flavius Josephus: Jüdischer Krieg. Linz: Quirin Haslingers Verlag, 1901, Seite 46. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:JosephusBellumGermanKohout.djvu/046&oldid=- (Version vom 1.8.2018)