Seite:Kinder- und Haus-Märchen 1837 Band 2.djvu/173

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Brunnen holen. Da führte ihn die Hexe an einen Brunnen, und band ihn an ein langes Seil, daran ließ sie ihn hinab; und als er unten war, fand er das blaue Licht, und machte das Zeichen, daß sie ihn wieder hinaufziehen sollte. Sie zog ihn auch in die Höhe, wie er aber am Rand war, so nah, daß man sich die Hände reichen konnte, wollte sie das Licht haben, um ihn dann wieder hinunter fallen zu lassen. Aber er merkte ihre bösen Gedanken, und sagte „nein, ehe geb ich das blaue Licht nicht, als bis ich mit meinen Füßen auf dem Erdboden stehe.“ Da erboßte die Hexe, und stieß ihn mit sammt dem Licht hinunter in den Brunnen, und gieng fort. Der Soldat sah wohl daß ihm unten in dem dunkeln feuchten Morast sein Ende bevor stehen, da fiel ihm seine Pfeife in die Hand, die war noch halb voll, und er dachte „die willst du zum letzten Vergnügen doch noch ausrauchen.“ Also steckte er sie an dem blauen Licht an, und fieng an zu rauchen. Als der Dampf ein wenig herumzog, so kam ein klein schwarz Männlein daher, und fragte „Herr, was befiehlst du mir?“ „Was hab ich dir zu befehlen?“ sagte der Soldat. Das Männlein sprach „ich muß dir in allem dienen.“ „So hilf mir vor allen Dingen aus dem Brunnen.“ Da faßte ihn das schwarze Männchen bei der Hand, und führte ihn herauf, und das blaue Licht nahmen sie mit. Als sie oben waren, sagte der Soldat „nun schlag mir die alte Hexe todt.“ Als das Männchen das gethan hatte, offenbarte es ihm die Schätze, und das Gold der Hexe, das lud der Soldat auf, und nahm es mit sich. Dann sprach das Männchen „wenn du mich brauchst, so zünde nur deine Pfeife

Empfohlene Zitierweise:
Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1837). Dieterich, Göttingen 1837, Seite 164. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Kinder-_und_Haus-M%C3%A4rchen_1837_Band_2.djvu/173&oldid=3336881 (Version vom 1.8.2018)