Brüder Grimm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brüder Grimm
Brüder Grimm
[[Bild:|220px]]
Gebrüder Grimm; Jacob und Wilhelm Grimm
* siehe individuelle Seite in OFF
† siehe individuelle Seite in OFF
deutsche Sprach- und Literaturwissenschaftler
Märchen- und Sagensammler sowie Wörterbuch-Autor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 1083009273
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke
Wikisource
Siehe auch: die Autorenseiten Jacob Grimm und Wilhelm Grimm

Werke[Bearbeiten]

  • Kinder- und Hausmärchen (einzelne Bände siehe dort)
  • Herausgabe des alten Reinhart Fuchs In: Deutsches Museum. Maiheft, Camesinasche Buchhandlung, Wien 1812, S. 391–415 Commons

Deutsches Wörterbuch[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Der Sünder unter den Gerechten. Aus alter Handschrift übersetzt von den Brüdern Grimm. In: Der Gesellschafter oder Blätter für Geist und Herz. 2. Jg., Maurersche Buchhandlung, Berlin 1818, S. 103
  • Thomas Crofton Croker: Irische Elfenmärchen. Friedrich Fleischer, Leipzig 1826 Google, MDZ München

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Die beiden ältesten deutschen Gedichte aus dem achten Jahrhundert: Das Lied von Hildebrand und Hadubrand und das Weißenbrunner Gebet zum erstenmal in ihrem Metrum dargestellt und herausgegeben durch die Brüder Grimm. Thurneisen, Kassel 1812 Google, Google, Google, Michigan
  • Altdeutsche Wälder, 3 Bände Thurneissen, Kassel (Bd. 1) und Körner, Frankfurt (Bd. 2–3)
  • Lieder der alten Edda. Aus der Handschrift herausgegeben und erklärt durch die Brüder Grimm. Band 1 [mehr nicht erschienen]. Realschulbuchhandlung, Berlin 1815 Google, Google
  • Hartmann von Aue: Der arme Heinrich [von Hartmann von der Aue]. Aus der Straßburgischen und Vatikanischen Handschrift herausgegeben und erklärt durch die Brüder Grimm. Realschulbuchhandlung, Berlin 1815 UB Paderborn, Google

Briefe[Bearbeiten]

  • Briefe von Geo. Fr. Benecke, Jacob und Wilhelm Grimm, Carl Lachmann, Johann A. Schmeller und K. H. G. von Meusebach an Joseph Freiherrn von Lassberg. Carl Gerold’s Sohn, Wien 1868 Google
  • Freundesbriefe von Wilhelm und Jacob Grimm. Gebrüder Henninger, Heilbronn 1878 Internet Archive = Google
  • Briefwechsel des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach mit Jacob und Wilhelm Grimm. Gebrüder Henninger, Heilbronn 1880 Internet Archive = Google
  • Briefwechsel zwischen Jacob und Wilhelm Grimm aus der Jugendzeit. H. Böhlau, Weimar 1881 Internet Archive = Google, Google = Internet Archive
  • Briefwechsel der Gebrüder Grimm mit nordischen Gelehrten. Ferdinand Dümmler’s Verlagsbuchhandlung, Berlin 1885 Internet Archive = Google
  • Briefwechsel zwischen Jacob und Wilhelm Grimm, Dahlmann und Gervinus. Ferdinand Dümmler’s Verlagsbuchhandlung, Berlin.
  • Briefe der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm an Georg Friedrich Benecke aus den Jahren 1808–1829. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1889 Internet Archive = Google
  • Briefe der Brüder Grimm an Paul Wigand [= Private und amtliche Beziehungen der Brüder Grimm zu Hessen III]. Veröffentlicht und erläutert von Edmund Max Stengel. N. G. Elwert, Marburg 1910 Princeton-USA*
  • Briefe der Brüder Grimm / gesammelt von Hans Gürtler. Jena 1923 UB Paderborn

Sekundärliteratur[Bearbeiten]