Seite:Kurze Topographie und Geschichte der Kreis-Stadt Rothenburg.djvu/96

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

mol zu seynem teile erlanget alle Jär geben vun obirreichen So lange vnsser libe muter am lebenn, an alle seyne mühe vnn schadenn ym ouch yn seyne Behausunge schickenn. vff sant walpurg tag nehist komende drey margk vnn sechczen grosschin. vnn off michael’ dornoch abermals drey margk vnn sechczehnn grosschin. Jtem würde ouch mit der zceit eynem ader mehr vonn genanten gebrudernn yre teil, adir Jchts von Jrem teyle feil werdenn vnn das vorkewffen. Sullen sy das zuuor das selbige teil seynen gebrudern obgenant an biettenn vnd dor an kawffs gestaten.

Jtem wurde ouch diessem teile ichts Zu Rechte angesprochenn, es were an ligenden grundenn ader gniesssen. Szo in der teylnnge genant vnn ausgedrucket. Sullen dy andern funff Brudernn allenthalbenn helffenn zu rechte vortretenn. vnn ab es dem Jhenigen zo disses teil zu recht abgewonnen. Sal ym eyn Jglicher von den gebrudern nach seynir anczell erstatnge thun vnn helffenn vorgnugen, das es gleich werde. Jtem was ouch Schulde vorhanden die vff dy andern teil nicht geslogenn die Jch Cristoff von Nostitcz vns allen gebrudern czu gutte gemacht habe sullen wir sechs gebrudern zu gleiche czalenn. vnn widervmb wass man vns schuldigk ist zal zu gleiche eyngemant vnn geteilet werdenn.

Dysse Teylunge vnn Sunderunge habenn wir genantnn Gebruder Angenomen doreyn verwilliget. Czu vrkunde vnn vmb sicherheit willenn habenn wir hienach geschrebenn gebruder vnn Geuettern Nemlich Cristoff. Otto Caspar Henrich vnn Hanns gebruder Nebenn