Seite:Leithiger - Vogelsberger Rind.pdf/21

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Ernst Ludwig Leithiger: Das Vogelsberger Rind und seine Zucht

7. Zähne weiß und sehr gut.
8. Augen lebhaft, ohne bösartigen oder scheuen Blick.
9. Hörner mehr seitlich angesetzt, zierlich, leicht aufgerichtet, an der Basis oft weißlich, Spitzen stets schwarz.
10. Ohren schlank und fein behaart.
11. Hals kurz; Triel schwach entwickelt.
12. Schulter gut, nicht abstehend, Widerrist breit.
13. Rippen gewölbt, Rücken kurz und gerade.
14. Becken genügend breit, Hüften etwas abgeschliffen.
15. Kreuz (Kruppe) etwas abfallend.
16. Schwanzansatz nicht hoch, Schwanz am Ansatze stark, aber nach dem Wedel zu fein auslaufend.
17. Vorderbeine lotrecht und gut gestellt und von sehniger Beschaffenheit.
18. Hinterbeine in den Sprunggelenken etwas stark gebogen, sonst aber gut, und ebenfalls sehnig.
19. Klauen kurz, hart und derb, und stets von dunkeler Farbe. Weiße Farbe der Klauen und weiße Behaarung der Füße zeigt Mischung mit anderen Rassen an.
20. Das Euter ist verhältnismäßig stark entwickelt und dünn behaart, die Zitzen sind lang, der Milchspiegel mäßig hoch und unregelmäßig.
Nutzungswert des Taunusschlages.

Der Milchertrag einer Kuh ist in der Zeit der höchsten Entwicklung bei entsprechender Fütterung auf 1200–1500 Liter jährlich zu schätzen; der Fettgehalt der Milch ist im allgemeinen ein hoher und liefert dieselbe eine schöne, fette Butter.

Die Tiere des Taunusschlages liefern ein festes, kurzfaseriges und schmackhaftes Fleisch; besonders sind die verschnittenen Ochsen eine äußerst gesuchte Schlachtware. Das Schlachtgewicht eines ausgewachsenen, gemästeten Ochsen ist durchschnittlich 570 Pfund, das einer Kuh 340, eines zehntägigen Kalbes 36 Pfund.

Als Zugvieh ist der Taunusschlag ausgezeichnet durch lebhaften Gang und verhältnismäßig bedeutende Leistungen; nicht


Empfohlene Zitierweise:
Ernst Ludwig Leithiger: Das Vogelsberger Rind und seine Zucht. Emil Roth, Gießen 1896, Seite 13. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Leithiger_-_Vogelsberger_Rind.pdf/21&oldid=- (Version vom 18.8.2016)