Seite:Liederbuch des Gau 19 Rostock des Deutschen Radfahrer-Bundes 1900.pdf/59

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

4. Und wie unser Stahlroß so stolz uns trägt; es ist sich bewußt kühner Reiter. – Und Mancher verwundert am Wege wohl frägt: Was sind das für muthige Streiter? – :,: Wir kämpfen für deutschen, für männlichen Sport, drum blüh' und gedeihe er fort und fort! :,:

5. Und haben das Ziel unsrer Reis wir erreicht, so lassen im Kreis' wir uns nieder; – Dann ist uns so wohl, dann ist uns so leicht, daß fröhlich ertönen die Lieder. Und Ehre und Gruß wird dem Bunde zu Theil: All Heil! Unser'm „Wanderfalk": All Heil! – :,:

C. M.     
Nr. 89. Klublied der 94er
Eigene Melodie.

1. Radfahrsport, schöner Sport, dir gehört mein Sinn; – Pfeilschnell in die Ferne ziehen wir dahin, – Kraft und Muth, frisches Blut, zauberst du hervor, – Und wo frohe Radler sind, herrscht immer der Humor. – Drum Hurrah. All Heil, Hurrah, All Heil, lust'ge vierundneunz'ger woll'n wir sein. :,:

2. Hurtig schaart euch zur Fahrt, Sonntags in der Früh'; Wer nicht schlapp und lässig, fehlet dabei nie, – Tausend Mal ins Pedal tritt der schnelle Fuß, – So tragt in die Ferne ihr der Heimath schönen Gruß. — :,: Drum Hurrah, All Heil etc. :,:

3. Frisch voran, auf der Bahn soll der Renner sein: – Jugendkraft und Ehrgeiz setze stolz er ein. – Wenn am Ziel Freunde viel ihn begrüßen schon, V winket auch als Sieger ihm des Preises schöner Lohn. – :,: Drum Hurrah. All Heil etc. :,:

4. Lällt der Schnee, da vergeht wohl die Radcllust; – Doch ein echter Radler bleibet zielbewußt. – Unentwegt 's Rad er trägt in den Reigensaal, – Hat er dort die Pflicht erfüllt, geht's ins Vereinslokal.:,: Drum Hurrah. All Heil etc.:,:

5. perzlichkeit, Einigkeit, das sei unser Band: – Wir sind liebe Freunde, treu dem Vaterland. – Klublied schall, kräftig hall stets es im Verein, – wer ein vierundneunz'ger ist, der stimme heiter ein: :,: Drum purrah. All peil etc. :,:

F. St.