Seite:Loos Sämtliche Schriften.pdf/90

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und engländerinnen fordern nicht mehr unsere spottsucht heraus. Auch wir steigen auf die berge, haben bicycles und haben – horribile dictu – englische füße bekommen. Doch trösten wir uns. Die schönheit des kleinen fußes beginnt, besonders beim manne, langsam zu verblassen. Aus Amerika kam mir neulich eine beschreibung Rigos zu, in der es schließlich heißt: „Unter den hosen guckten ein paar ekelhaft kleine füße hervor.“ Ekelhaft kleine füße! Das wirkt überzeugend. Aus Amerika kommt die neue lehre: ekelhaft kleine füße! Heiliger Clauren,[H 1] wenn du das noch erlebt hättest! Du, dessen helden nie genug kleine füßchen erhalten konnten, um in den träumen von hunderttausenden deutscher jungfrauen als ideale edler männlichkeit zu erscheinen. Tempora mutantur …

Anmerkungen (H)

  1. [451] verfasser sentimental-erotischer erzählungen, eigentlich Sam. Heun (1771–1854), von Wilhelm Hauff in dessen „mann im mond“ verspottet.
    [WS] Heinrich Clauren (eigentlich Carl Gottlieb Samuel Heun).
Empfohlene Zitierweise:
Adolf Loos: Adolf Loos – Sämtliche Schriften. Herold, Wien, München 1962, Seite 91. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Loos_S%C3%A4mtliche_Schriften.pdf/90&oldid=- (Version vom 1.8.2018)