Seite:Lustige Botanik und Mineralogie.djvu/30

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Lustige Botanik und Mineralogie 22 1.jpg

hat, in der Regel noch immer mehr haben möchte.

12) Die liebreizende Familie der Apocinen (Apocinae) hat Krähenaugen, von welchen bekanntlich keine der andern eines aushaut.

Lustige Botanik und Mineralogie 22 2.jpg

Zu dieser Familie gehört auch das Immergrün, welches indessen auch hin und wieder braun wird; dann der Oleander (Nerium), der schon in den „Wellen des Meeres und der Liebe“ vorkommt, wo Hero in einem Anfalle von Heroismus, um ihren schwimmenden Geliebten zu warnen, ruft: „O Leander!“ Aber er

Empfohlene Zitierweise:
Franz Bonn: Lustige Botanik und Mineralogie. 2. Auflage. Braun & Schneider , München [1880], Seite 22. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Lustige_Botanik_und_Mineralogie.djvu/30&oldid=- (Version vom 1.8.2018)