Seite:Nachricht von dem Ahornwasser.pdf/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
VIII.
Nachricht von dem Ahornwasser.[1]

Es ist bekannt, daß in Amerika und besonders in Canada sehr viel, ja fast aller Zucker, der daselbst verbraucht wird, und dieses ist nicht wenig, aus dem sehr angenehmen Wasser, welches im Frühjahr aus dem Ahornbaum fließt, gemacht wird; aber nicht so bekannt ist es in unserm Teutschland, daß dieses Wasser auch sehr heilsam ist. Die Erfahrung hat mir, absonderlich in Canada, gelehrt, daß es den dicken zähen Schleim in allen Theilen unsers Leibes auflöst und ihn zum Ab- und Aussondern geschickt macht; es dampft die hitzige Galle und versüßt alle Schärfe in unserm Geblüt, und ist also die


  1. Von einem Fränkischen Arzt, der einige Jahre lang in Nordamerika sich aufhielt. d. E.
Empfohlene Zitierweise:
Anonym: Nachricht von dem Ahornwasser in: Journal von und für Franken, Band 6. Raw, Nürnberg 1793, Seite 620. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Nachricht_von_dem_Ahornwasser.pdf/1&oldid=- (Version vom 23.2.2020)