Seite:Neuere politische und sociale Gedichte Freiligrath 1849.pdf/33

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
15
Nimmer mit Hohn und Groll –

Trauernd, erbarmungsvoll
Anrührt ihr Leibliches!
Nicht ihrer Flecken denkt: –
Was ihr von ihr versenkt,

20
Ist nun rein Weibliches!


Fragt nicht aus was für Saat
Aufging die rasche That,
Keimt’ ihr Empören?
Abwusch die Schmach von ihr,

25
Nichts ließ der Tod an ihr –

Nichts als der Schönheit Zier
Und Leichenehren!

Keiner verdamme sie!
Hört sie zur Sippe doch

30
Eva’s! – O wisch ihr die klamme, die

Arme sickernde Lippe doch!

Empfohlene Zitierweise:
Ferdinand Freiligrath: Neuere politische und sociale Gedichte. Erstes Heft. Zweiter Abdruck.. Selbstverlag des Verfassers, Köln 1849, Seite 31. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Neuere_politische_und_sociale_Gedichte_Freiligrath_1849.pdf/33&oldid=3354018 (Version vom 1.8.2018)