Seite:OABacknang.djvu/40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
II. Übersicht über den Stand der Bevölkerung in sämtlichen Gemeinden des Bezirks in den Jahren
Gemeinden. 1824.     1834.
Ortsangehörige
Bevölkerung
1834.     1846     1858.     1867.
Ortsanwesende
Bevölkerung.
1867.
Orts-
angeh.
Bevöl-
kerung.
  1) Backnang 3.943 4.000 4.135 4.289 4.253 4.277 4.543
  2) Allmersbach 667 725 672 705 639 604 812
  3) Althütte 941 1.032 890 1.029 928 1.022 1.388
  4) Bruch 290 298 269 288 274 256 323
  5) Cottenweiler 282 309 263 293 293 281 357
  6) Ebersberg 382 400 361 396 303 296 433
  7) Fornsbach 762 727 776 741
  8) Grab 634 658 845
  9) Groß-Aspach 1.489 1.537 1.469 1.524 1.339 1.277 1.628
10) Groß-Erlach 884 819 1.162
11) Heiningen 350 342 332 336 299 272 330
12) Heutensbach 302 343 305 351 300 322 384
13) Jux 610 670 623 677 550 565 770
14) Lippoldsweiler 772 839 831 854 807 856 1.015
15) Maubach 194 207 214 251 226 213 234
16) Murrhardt 4.609 4.787 4.779 5.549 4.089 4.318 5.000
17) Neufürstenhütte 359 410 349 335 347 347 493
18) Oberbrüden 899 904 922 1.011 959 953 1.113
19) Ober-Weissach 447 449 411 460 431 408 474
20) Oppenweiler 721 741 714 803 625 593 786
21) Reichenberg 1.156 1.341 1.300 1.469 1.141 1.086 1.331
22) Rietenau 536 535 510 550 540 537 617
23) Sechselberg 738 801 710 822 722 794 1.021
24) Spiegelberg 1.148 1.258 1.245 1.358 1.267 1.186 1.506
25) Steinbach 564 589 543 590 459 471 634
26) Strümpfelbach 219 235 240 245 225 244 247
27) Sulzbach 3.599 4.304 4.203 3.914 2.564 2.645 3.033
28) Unterbrüden 460 489 443 491 438 450 541
29) Unter-Weissach 845 968 874 1.012 929 934 1.082
30) Waldrems 220 246 247 271 248 286 307
26.742 28.759 27.854 30.635 27.440 27.746 33.150

Anmerk. zu 7 und 27. Fornsbach mit den Parzellen: Köchersberg, Berghöfle, Raithöfle, Mettelberg, Schloßhof und Hinterwestermurr, gehörten früher zur Gemeinde Sulzbach.

Anm. zu 8, 16 und 27. Grab und die Parzellen: Mannenweiler, Morbach, Rösersmühle, Schönbronn und Schönthalerhöfle, waren früher beim Gemeindebezirk Murrhardt, Trauzenbach mit Hohenbrach dagegen bei Sulzbach.

Anm. zu 10, 16, 21, 27. Groß-Erlach mit den Parzellen: Erlach, Glashütte, Klein-Erlach, gehörte früher zum Gemeindeverband Sulzbach; Mittel-, Ober- und Unter-Fischbach dagegen waren der Gemeinde Reichenberg zugetheilt und Liemersbach dem Gemeindebezirk Murrhardt.

Anm. zu 24. Zum Gemeindebezirk Spiegelberg gehören jetzt die Parzellen: Groß-Höchberg, Roßstaig und Vorder-Büchelberg, welche früher eigene Gemeinden bildeten.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Eduard Paulus: Beschreibung des Oberamts Backnang. H. Lindemann, Stuttgart, Stuttgart 1871, Seite 040. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:OABacknang.djvu/40&oldid=- (Version vom 1.8.2018)