Seite:OABacknang.djvu/48

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
4. Trauungen.

Die Zahl der getrauten Paare war in den 20 Jahren 1838 bis 1857 nach der im Jahre 1858 veranstalteten Aufnahme im Oberamt Backnang 3566, wovon durch die evangelische Kirche 3465 und durch die katholische 101 getraut worden sind. Unter diesen Heirathen waren ferner 32 gemischte Ehen und zwar 17 bei denen der Bräutigam evangelisch und 15 bei denen er katholisch war. Über das Alter der Btautpaare ist Folgendes erhoben worden:

Es waren unter 3566 getrauten Paaren oder 7132 getrauten Personen

Überschuß der
Bräutigame,
welche alt waren
weniger als
Summe der
Bräutigame,
die alt waren
weniger als
1.a) Bräutigame von weniger als 25 Jahren   320
   b) Bräute           "       "       "  20      "   240     25 J.     80
2.a) Bräutigame von             25-30 Jahren 1705                        30 J.      1785
   b) Bräute           "             20-25     " 1214     30 J.     571
3.a) Bräutigame von             30-40 Jahren 1047                        40 J.      1618
   b) Bräute           "             25-30     " 1100     40 J.     518
4.a) Bräutigame von             40-50 Jahren   301                        50 J.        819
   b) Bräute           "             30-40     "   731     50 J.       88
5.a) Bräutigame von über             50 Jahren   193                                       281
   b) Bräute           "                   40     "   281                   0


Nach dem Civilstand klassificiren sich diese Trauungen folgendermaßen: Es waren:

a) Jung-
frauen
     b) Wittwen      c) geschied.
Frauen
     zus.
1) Trauungen von Junggesellen mit 2602 228 13      2843
2) Trauungen von Wittwern mit 580 121 8      709
3) Trauungen von geschiedenen Männern mit 14 –      14
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
3196 349 21      3566

Das Lebensalter der mittleren Verheirathungswahrscheinlichkeit ist nach der vorgenommenen besonderen Zählung der ortsanwesenden Bevolkerung Württembergs von 1861 nach Altersklassen und den hienach gefertigten Berechnungen:

für männliche
Personen
      für weibliche
Personen
im Bezirk Backnang das 30.   Jahr das 29.   Jahr
im Neckarkreis   "   31.      "   "   29.     "
in Württemberg   "   31.      "   "   29.     "
Empfohlene Zitierweise:
Karl Eduard Paulus: Beschreibung des Oberamts Backnang. H. Lindemann, Stuttgart, Stuttgart 1871, Seite 048. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:OABacknang.djvu/48&oldid=- (Version vom 1.8.2018)