Seite:Ostwald Erotische Volkslieder aus Deutschland.djvu/96

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Hans, de för in de Stadt,
Nutje nutjenei, nutje nutjenei!

15
Köfft6) van ditt un van datt.

Nutje, nutje, nutjenei!

Hans seggt: kumm her, min Deern,
Nutje nutjenei, nutje nutjenei!
Hier kannst di de Püsch mit insmern.7)

20
Nutje, nutje, nutjenei!


 Hamburg


1) Nüssepflücken,
2) Zaun,
3) Nüsse,
4) Vagina,
5) zuschanden,
6) kauft,
7) einschmieren.


Lustig ist das Seemannsleben

Lustig ist das Seemannsleben – Holdia holdio ho!
Brauchen keine Steuern zu geben – Holdia holdio ho!
Steuern zahlen tun wir nicht,
Wo wir sind, da bleiben wir nicht – Holdia holdio ho!

5
Wenn wir in den Hafen kommen – Holdia holdio ho!

Wird das Geld gleich aufgenommen – Holdia holdio ho!
Geld und Kleider machen Leut,
Und wir sind voll Lustigkeit – Holdia holdio ho!

Mädchen, willst du mit mir gehn – Holdia holdio ho!

10
Meine Koje zu besehn – Holdia holdio ho!

Meine Koje ist nicht groß,
Aber sie ist tadellos – Holdia holdio ho!

Empfohlene Zitierweise:
Hans Ostwald (Hrsg.): Erotische Volkslieder aus Deutschland. Eberhard Frowein, Berlin [1910], Seite 96. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ostwald_Erotische_Volkslieder_aus_Deutschland.djvu/96&oldid=3376890 (Version vom 1.8.2018)